Champions League

Rotation gegen Kopenhagen: Goretzka voraussichtlich wieder Innenverteidiger

Leon Goretzka wird voraussichtlich wieder in der Viererkette spielen. Foto: Getty Images.
Leon Goretzka wird voraussichtlich wieder in der Viererkette spielen. Foto: Getty Images.

Thomas Tuchel hat in der Startelf des FC Bayern für das Champions-League-Spiel gegen den FC Kopenhagen einige Veränderungen vorgenommen. Unter anderem wird Leon Goretzka mutmaßlich in der Innenverteidigung starten.

Goretzka rotiert für Kim in die Defensive

Das geht aus der Startaufstellung hervor, die der FC Bayern via 'X' (vormals Twitter) geteilt hat. In der Auflistung ist mit Dayot Upamecano lediglich ein Innenverteidiger angegeben, weil Minjae Kim (Hüftprellung) und Matthijs de Ligt (Teilriss des Innenbandes im rechten Knie) verletzt ausfallen. Da Goretzka bereits im DFB-Pokalspiel gegen Preußen Münster in der Abwehrzentrale zum Einsatz gekommen ist, dürfte der deutsche Nationalspieler gegen Kopenhagen erneut aushelfen.

Müller und Tel starten

Im Gegenzug wird voraussichtlich Raphael Guerreiro mit Joshua Kimmich die Doppelsechs bilden. Unterdessen beginnt Thomas Müller anstelle des verletzten Jamal Musiala. Gegen den 1. FC Köln erhielt Eric Maxim Choupo-Moting den Vorzug, der 34-Jährige wird laut Vereinsangaben jedoch von Problemen am Kniegeleng geplagt. Darüber hinaus ist Mathys Tel auf der Außenbahn für Leroy Sane in die Anfangself gerückt.

Die voraussichtliche Aufstellung des FC Bayern: Neuer - Laimer, Goretzka, Upamecano, Davies - Kimmich, Guerreiro - Coman, Müller,  Tel - Kane

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
29.11.2023