Große Träume

Rose will mit BVB in Champions League "eigene Geschichte schreiben"

Rose bestreitet am Mittwochabend mit dem BVB sein erstes Champions-League-Spiel.
Rose bestreitet am Mittwochabend mit dem BVB sein erstes Champions-League-Spiel. Foto: Imago

Für Borussia Dortmund geht es am Mittwochabend (18.45 Uhr) mit einem Auswärtsspiel bei Besiktas in die neue Champions-League-Saison. Cheftrainer Marco Rose macht sich Hoffnungen, mit dem BVB über die Gruppenphase hinaus und noch viel weiter zu kommen.

Stefan Effenberg traut Borussia Dortmund in dieser Saison sogar das Halbfinale in der Champions League zu (fussball.news berichtete), Marco Rose dürfte dies wohl gerne unterschreiben. "Im Pokal sind wir eine Runde weiter, in der Bundesliga gut gestartet. Jetzt geht die Champions League los. Dafür haben die Jungs letzte Saison noch mal richtig Gas gegeben, um das zu erreichen", sagte der Chefcoach der Westfalen am Dienstag im Rahmen der Pressekonferenz in Istanbul.

BVB erwartet Spiel in einem "der lautesten Stadien Europas"

Rose betonte: "Jetzt wollen wir in diesem Wettbewerb unsere eigene Geschichte schreiben." Auf Besiktas, so der gebürtige Leipziger, sei der BVB "vorbereitet" und das Team und er "wissen, dass es eines der lautesten Stadien Europas ist. Wir erwarten ein Champions-League-Gegner mit viel Qualität, der viel Qualität nach vorne hat". Bezüglich der Taktik wollte sich der 45-Jährige wie gewohnt nicht in die Karten blicken lassen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
14.09.2021