4:0 gegen Drittligaaufsteiger

Rose nach Sieg über Verl: "Ordentliche Leistung, darauf lässt sich aufbauen"

Borussia Mönchengladbachs Breel Embolo (l.) entwischte im ersten Durchgang seinen Gegenspielern und traf zur 1:0-Führung.
Borussia Mönchengladbachs Breel Embolo (l.) entwischte im ersten Durchgang seinen Gegenspielern und traf zur 1:0-Führung. (Foto: Christof Koepsel/Getty Images)

Im ersten Testspiel der neuen Saison hat Borussia Mönchengladbach den SC Verl mit 4:0 abgespeist. Gladbach-Trainer Marco Rose war mit dem Auftakt zufrieden.

Rose teilte seinen Kader in zwei Mannschaften auf, wechselte in der Halbzeitpause komplett durch. Breel Embolo (23.) traf zur Führung im ersten Durchgang, Famana Quizera (69.), Hannes Wolf (84.) und Julio Villalba (90+2.) legten im zweiten Abschnitt nach. "Wir haben gute Ballaktionen gehabt und gute Angriffe gespielt", sagte der Cheftrainer nach der Partie. "Somit haben wir beide Halbzeiten gewonnen, da sollte einiges an Selbstvertrauen hängengeblieben sein", so Rose weiter.

Vorn konsequent, hinten wenig zugelassen

Nachdem sich die Kicker von Borussia Mönchengladbach besagtes Selbstvertrauen bislang nur im Training abholen konnten, begrüßte der 43-Jährige die Leistung seiner Spieler im Test. "Verl war ein guter Gegner, aber meine Mannschaft hat sehr viel von dem umgesetzt, was ich sehen wollte." Kurz vor und nach dem Seitenwechsel kam auch der Drittligist zu ein paar Chancen, die Verwertung ließ allerdings zu wünschen übrig. Das 4:0 ging somit in Ordnung. Oder wie Rose sich ausdrückte: "Das war insgesamt eine ordentliche Leistung, darauf kann man aufbauen."

 

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
12.08.2020