Gladbach noch nicht in Fahrt

Rose: "Musst so ein Spiel einfach mal nach Hause bringen"

Rose hadert mit dem Punktverlust. Foto: Christof Koepsel/Getty Images
Rose hadert mit dem Punktverlust. Foto: Christof Koepsel/Getty Images

Borussia Mönchengladbach hat am zweiten Spieltag der neuen Bundesliga-Saison gegen Union Berlin nur ein 1:1 geholt. Die Fohlen ließen dabei eine Führung ungenutzt und kassierten zehn Minuten vor Schluss den Ausgleich. Die Elf von Marco Rose scheint noch nicht recht in Tritt.

"Dass das Spiel so gelaufen ist, lag natürlich sehr stark an uns. Weil wir heute zu wenige Sicherheit im eigenen Spiel hatten, zu viele einfache Fehler gemacht haben", zitiert das Portal GladbachLIVE den Chefcoach. Den Ausgleichstreffer schluckte Gladbach nach einem Eckball, weil sich Union-Verteidiger Nico Schlotterbeck ohne Bewacher wiederfand. "Nach der Führung musst du so ein Spiel einfach mal nach Hause bringen, auch wenn du nicht deinen besten Tag hast", fordert Rose.

Hofmann sieht Gladbach noch nicht "richtig angekommen"

Der Übungsleiter versäumt bei allem Ärger über zwei aus der Hand gegebene Punkte nicht das Lob für die Gäste, die sich als erwartet unbequemer Gegner herausstellten. Dennoch ist ein Heimspiel gegen den letztjährigen Aufsteiger für einen Champions-League-Teilnehmer vermeintlich sichere Beute. Jonas Hofmann sieht die Partie auch im Zusammenhang mit dem zu hohen 0:3 bei Borussia Dortmund am 1. Spieltag. "Wir sind noch nicht auf dem Niveau oder fit genug, um drei Punkte zu holen, um so richtig anzukommen in der Liga", sagt der Mittelfeldmann. Die nächste Aufgabe sollte die Geister wach küssen: Es geht im Derby zum 1.FC Köln.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
26.09.2020