3:0 gegen Union

Rose freut die weiße Weste: "Wichtig und gut, dass wir zu Null gespielt haben"

Marco Rose war mit dem Sieg über Union einverstanden. Foto: Getty Images.
Marco Rose war mit dem Sieg über Union einverstanden. Foto: Getty Images.

Marco Rose war mit dem 3:0-Sieg von Borussia Dortmund über Union Berlin weitgehend einverstanden. Einzig in der zweiten Halbzeit sah der BVB-Coach einige Punkte, an denen er vor dem Europa-League-Spiel gegen die Glasgow Rangers arbeiten will.

Borussia Dortmund hat am Sonntagnachmittag den ersten Auswärtssieg bei Union Berlin gefeiert. Marco Reus per Doppelpack (18., 25.) und Raphael Guerreiro (71.) führten Schwarzgelb an der Alten Försterei zu drei Punkten, Chef-Coach Marco Rose war bei DAZN aber nicht nur wegen der Tore zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: "In der ersten Halbzeit waren wir mit dem Ball sehr dominant, dann kann der Gegner natürlich auch keine Tore schießen. Das haben wir über weite Strecken gut gemacht", sagte Rose, der jedoch ein wenig mit den zweiten 45 Minuten haderte: "In der zweiten Halbzeit haben wir die Kontrolle ein bisschen abgegeben, aber es war wichtig und gut, dass wir heute zu Null gespielt haben."

Lob für Reus: "Er hat ein sehr gutes Spiel gemacht"

Ein Sonderlob kassierte Doppeltorschütze Reus, der gegen Union in zentraler Position auf der Zehn zu überzeugen wusste: "Von dort aus kann er seine Mitspieler bedienen und selber torgefährlich werden. Es war uns schon klar, dass das heute mehr seine Rolle ist auf der Zehn, wo er in den Halbräumen spielen kann, Richtung Tor arbeiten kann. Er hat ein sehr gutes Spiel gemacht", sagte Rose.

"Wir nehmen hoffentlich Fahrt auf"

Durch eine insgesamt souveräne Leistung ist die Generalprobe vor dem Europa-League-Spiel gegen die Glasgow Rangers am Donnerstag geglückt. Mit Blick auf das Hinspiel der Zwischenrunde betonte Rose, der BVB nehme sich "eine Menge" für den Wettbewerb vor: "Für uns geht es vor allen Dingen darum, Spiele zu gewinnen. Wir haben ein paar Nackenschläge bekommen und wollen uns nicht den nächsten einsammeln", so der 45-Jährige, der allerdings noch am Defensivverhalten arbeiten will: "Wir haben heute zu Null gespielt, darauf können wir aufbauen, wir haben trotzdem eine Menge Arbeit vor uns. Wir haben in der zweiten Halbzeit zu viele einfache Ballverluste und ein paar Torchancen zugelassen. Wir nehmen den Sieg mit, freuen uns auf Donnerstag, nehmen hoffentlich Fahrt auf und haben ein Heimspiel vor ein paar Zuschauern."

Florian Bajus  
13.02.2022