Deutliche Antwort

Ronaldo zurück zu Real Madrid? Perez reagiert auf Gerüchte

Perez (l.) und Ronaldo. Foto: JAVIER SORIANO/AFP via Getty Images
Perez (l.) und Ronaldo. Foto: JAVIER SORIANO/AFP via Getty Images

Cristiano Ronaldo soll einen Abgang von Manchester United anstreben. Zwangsläufig wird deshalb auch sein Ex-Klub Real Madrid als Abnehmer gehandelt. Mit Florentino Perez hat der dortige Präsident auf die Gerüchte reagiert.

Im Sommer 2018 verließ Cristiano Ronaldo Real Madrid in Richtung Juventus. Seither gibt es immer wieder Spekulationen, wonach der Portugiese zum spanischen Rekordmeister zurückkehren könnte. Auch nachdem der fünffache Weltfußballer im Vorsommer zu Manchester United zurückgekehrt ist, gibt es Gerüchte um ein Real-Comeback. Dass der Torjäger noch einmal für die Königlichen stürmen könnte, scheint aber unwahrscheinlich zu sein.

"Ihn noch einmal verpflichten? Mit 38 Jahren?"

Im Internet kursiert nämlich ein Video, das eine Antwort Florentino Perez' auf die Spekulationen um Ronaldo liefert. Ein Fan der Blancos fragte den Real-Präsidenten in Helsinki im Rahmen des UEFA Super Cup gegen Eintracht Frankfurt (2:0), ob er Ronaldo zurück nach Madrid holen würde. Perez antwortete: "Wen? Ihn noch einmal verpflichten? Mit 38 Jahren?" Tatsächlich wird Ronaldo erst am 5. Februar 2023 38 Jahre alt - und dennoch zieht es Real Madrid offensichtlich nicht in Betracht, den Angreifer zurückzuholen.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
12.08.2022