Wilde Spekulationen

Ronaldo vor Überraschungs-Transfer zu Barca? Das ist dran

Will Manchester United verlassen: Cristiano Ronaldo. Foto: MARCO BERTORELLO/AFP via Getty Images
Will Manchester United verlassen: Cristiano Ronaldo. Foto: MARCO BERTORELLO/AFP via Getty Images

Cristiano Ronaldo soll seinen Berater Jorge Mendes damit beauftragt haben, Wechseloptionen zu prüfen. Weil Mendes am Montag ausgerechnet in Barcelona weilte, kamen danach wenig überraschend Gerüchte um einen Transfer zum FC Barcelona auf. Doch wäre ein CR7-Wechsel zu Barca überhaupt denkbar?

Für spanische Medien war es ein gefundenes Fressen, dass Jorge Mendes dem FC Barcelona einen Besuch abstattete. Wie die Sportzeitung AS berichtete, habe Mendes in diesem Zuge auch versucht, den Katalanen Cristiano Ronaldo zu offerieren. Letzterer will Manchester United dem Vernehmen nach verlassen, um kommende Saison in der Champions League zu spielen. Der FC Barcelona ist als vergangener Zweiter der abgelaufenen LaLiga-Saison für die Königsklasse qualifiziert.

Ronaldo mit Vergangenheit bei Real Madrid

Allerdings berichtet der italienische Transferexperte Fabrizio Romano, dass an Gerüchten um Ronaldo und einen etwaigen Wechsel nach Barcelona rein gar nichts dran sei. Dass Mendes, der gleich mehrere Barca-Spieler vertritt, daneben möglicherweise mit den Verantwortlichen der Katalanen über Ronaldo gesprochen hat, ist zwar durchaus möglich, die Option eines Transfers scheint aber eher pure Spekulation zu sein. Nicht zuletzt deshalb, weil Ronaldo von 2009 bis 2018 bei Erzrivale Real Madrid zur Legende avancierte.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
05.07.2022