Titelwunsch

Ronaldo über WM-Traum: "Wenn das passiert, trete ich zurück"

Ronaldo träumt mit Portugal vom ganz großen Titel. Foto: Octavio Passos/Getty Images
Ronaldo träumt mit Portugal vom ganz großen Titel. Foto: Octavio Passos/Getty Images

Cristiano Ronaldo träumt mit Portugal vom Gewinn der Weltmeisterschaft in Katar. Was würde passieren, wenn es so käme? Der Offensivstar von Manchester United deutet zumindest scherzhaft ein Karriereende an - allerdings müsste dafür sehr viel zusammenkommen.

Der britische Star-Reporter Piers Morgan spricht mit Cristiano Ronaldo in einem TV-Interview unter anderem über die Weltmeisterschaft in Katar. Ronaldo sagt in diesem Zuge: "Ich bin sehr optimistisch. Wir haben einen fantastischen Trainer (Fernando Santos; Anm. d. Red.) und eine gute Generation von Fußballspielern. Ich freue mich darauf, dass wir eine tolle Weltmeisterschaft erleben werden." Der 37-Jährige, der mit Portugal 2016 Europameister wurde, weiß allerdings: "Es wird schwierig, extrem schwierig. Aber alles ist möglich. Aber natürlich werden wir es versuchen."

"Ich wäre der glücklichste Mensch der Welt"

Morgan sagt anschließend zu Ronaldo: "Wie wäre es denn mit dieser Idee? Du kommst ins Finale, Portugal gegen Argentinien. Du schießt zwei Tore, Messi schießt zwei. In der letzten Minute, in der 94. Minute, machst du ein drittes Tor für deinen Hattrick und gewinnst die Weltmeisterschaft. Ist das dein Traum?" Ronaldo entgegnet: "Es wäre zu schön. Dieser Traum wäre so gut. Ein anderer Spieler könnte auch ein Tor schießen. Das ist mir egal. Wenn Portugal im Finale steht, ist es mir egal, selbst wenn der Torwart ein Tor schießen würde. Ich wäre der glücklichste Mensch der Welt." Dann sagt er in Bezug auf Morgans Hattrick-Szenario: "Aber wenn das passieren würde, komm schon. Ich würde sagen, dass ich mit dem Fußball aufhöre. Wenn das passiert, trete ich zurück, zu 100 Prozent." Die Aussage dürfte aber doch eher scherzhaft gemeint sein. Ohnehin ist die Chance äußerst gering, dass das Szenario genau wie erwähnt eintritt. Wie es sportlich für Ronaldo weitergeht, ist dennoch offen. Sein Vertrag bei Manchester United läuft Ende Juni 2023 aus, doch bereits im Januar könnte es zu einer Trennung kommen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
18.11.2022