Superstar ist zurück

Ronaldo über United-Comeback: "Sir Alex, das ist für dich"

Sir Alex Ferguson (r.) formte Cristiano Ronaldo zum Weltfußballer. Foto. Imago
Sir Alex Ferguson (r.) formte Cristiano Ronaldo zum Weltfußballer. Foto: Imago

Cristiano Ronaldo kehrt nach zwölf Jahren in der Ferne zu Manchester United zurück. Nachdem am Dienstag offiziell verkündeten Transfer von Juventus Turin zu den 'Red Devils' meldet sich der Superstar via Instagram emotional zu Wort.

Sechs Jahre lang bekleidete Cristiano Ronaldo von 2003 bis 2009 das Trikot von Manchester United. In dieser Zeit gewann der Portugiese unter anderem seinen ersten von fünf Ballon d'Ors, krönte sich zudem zum ersten von fünfmal zum Champions-League-Sieger. Und nun ist der 36-Jährige zurück. Bei den 'Red Devils' unterschrieb der Angreifer einen bis 2023 gültigen Vertrag mit Option auf ein weiteres Jahr.

"Es ist wie ein Traum, der wahr geworden ist"

"Jeder, der mich kennt, weiß um meine unendliche Liebe zu Manchester United. Die Jahre, die ich in diesem Verein verbracht habe, waren absolut fantastisch, und der Weg, den wir gemeinsam zurückgelegt haben, ist in goldenen Lettern in die Geschichte dieser großartigen und erstaunlichen Institution geschrieben", schrieb Ronaldo via Instagram. Er könne "gar nicht beschreiben, wie ich mich fühle, wenn ich sehe, dass meine Rückkehr ins Old Trafford weltweit angekündigt wird. Es ist wie ein Traum, der wahr geworden ist".

"Lasst es uns noch einmal schaffen!"

Mit Real Madrid und Juventus Turin trat er als Gegner gegen United an, dort habe er "immer so viel Liebe und Respekt von den Fans auf den Tribünen gespürt. Das ist zu 100 Prozent der Stoff, aus dem die Träume sind!" Der fünffache Weltfußballer setzte fort: "In der Vergangenheit wurde Geschichte geschrieben und Geschichte wird wieder geschrieben werden! Ihr habt mein Wort!  Ich bin genau hier! Ich bin wieder da, wo ich hingehöre! Lasst es uns noch einmal schaffen!" Zum Abschluss schrieb er: "PS - Sir Alex, das ist für dich..."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
31.08.2021