CR7 ohne Symptome in Isolation

Ronaldo-Schwester wittert Corona-Verschwörung: "Bitte öffnet eure Augen"

Cristiano Ronaldo ist nach einem positiven Corona-Befund in Isolation.
Cristiano Ronaldo ist nach einem positiven Corona-Befund in Isolation. Foto: Getty

Am Dienstag teilte der portugiesische Fußballverband mit, dass Juventus-Angreifer Cristiano Ronaldo positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Die Schwester des Superstars nimmt dies zum Anlass, um auf Instagram die Maßnahmen um die Pandemie zu hinterfragen.

"Es geht ihm gut, er ist ohne Symptome und in Isolation", teilte Portugals Fußballverband in einem Statement mit. Katia Aveiro, die Schwester von Cristiano Ronaldo, hat nach der Nachricht vom positiven Coronavirus-Test ihres Bruders hingegen eine Tirade auf Instagram gepostet. Der Offensivspieler von Juventus Turin reiste nach dem positiven Befund aus dem Lager der portugiesischen Nationalmannschaft ab und muss vorerst für zehn Tage in Quarantäne.

CR7 wohl ohne Symptome in Isolation

"Wenn Cristiano Ronaldo derjenige ist, der die Welt aufwecken muss, dann muss ich sagen, dass dieser Portugiese wirklich ein Gesandter Gottes ist", teilte Katia Aveiro in einem Instagram-Post mit (zitiert via Goal) und hinterfragte: "Ich glaube, dass Tausende von Menschen, die so sehr an diese Pandemie, an die Tests und die getroffenen Maßnahmen glauben, wie ich, sehen werden, dass dies der größte Betrug ist, den ich seit meiner Geburt gesehen habe."

Katia Aveiro: "Bitte öffnet eure Augen"

Die Schwester des fünffachen Weltfußballers könne die Kreise, die die Corona-Pandemie verursachte Krise ziehe, angesichts des Krankheitsbilds ihres Bruders, offenbar nicht nachvollziehen und fügte an: "Ich habe heute folgenden Satz gelesen und musste applaudieren: 'Es ist an der Zeit, aufzuhören, die ganze Welt zu täuschen.'" Die Portugiesin flehte zugleich ihre Follower an: "Bitte öffnet eure Augen."

Ronaldo droht Duell mit Messi zu verpassen

Laut Angaben von Goal wird Ronaldo die Quarantäne in seinem Zuhause in Turin absitzen. Für die Ligapartie gegen Crotone (Samstag, 17. Oktober) und in der Champions League gegen Dynamo Kiew (20. Oktober) wird der Portugiese den Italienern definitiv fehlen." Ob CR7 gegen Hellas Verone (25. Oktober) und für den Kracher gegen den FC Barcelona (28. Oktober) mitwirken kann, bleibt noch offen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
14.10.2020