Auf Klubsuche

Ronaldo-Rückkehr? Real Madrid trifft Entscheidung

Ronaldo dürfte sich einen neuen Klub suchen. Foto: PATRICIA DE MELO MOREIRA/AFP via Getty Images
Ronaldo dürfte sich einen neuen Klub suchen. Foto: PATRICIA DE MELO MOREIRA/AFP via Getty Images

Weil Cristiano Ronaldo bei Manchester United vor dem Abgang steht, soll er über sein Beraterteam bereits Optionen für einen Vereinswechsel prüfen. Offenbar hat man sich in diesem Zuge schon bei Real Madrid angeboten. Die Antwort der Madrilenen dürfte aber deutlich ausfallen.

Die katalanische Zeitung Sport setzte am Sonntag das Gerücht in die Welt, dass Cristiano Ronaldo gerne zu Real Madrid zurückkehren würde und sich demnach bereits seinem Ex-Klub offeriert hätte. Neben dem derzeit verletzten Karim Benzema mangelt es den Königlichen schließlich an einem echten Weltklasse-Torjäger. Doch laut Angaben der spanischen Sportzeitung Marca wird es zu einer Ronaldo-Rückkehr nicht kommen.

Ronaldo für Real Madrid zu alt

Denn die Verantwortlichen des spanischen Rekordmeisters sehen keinen Bedarf darin, im Januar im Angriff nachzurüsten. Ohnehin scheint das Kapitel Ronaldo und Real Madrid im Sommer 2018 ein endgültiges Ende gefunden zu haben. Bereits im vergangenen Sommer damit konfrontiert, Ronaldo zurückzuholen, entgegnete Reals Präsident Florentino Perez deutlich: "Wen? Ihn noch einmal verpflichten? Mit 38 Jahren?" Tatsächlich wird Ronaldo erst am 5. Februar 2023 38 Jahre alt - und trotzdem wird es Real Madrid wohl nicht in Betracht ziehen, den Angreifer zurückzuholen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
21.11.2022