United-Star bricht Schweigen

Ronaldo lässt Bombe platzen: "Habe keinen Respekt vor ten Hag"

Das Verhältnis zwischen ten Hag und Ronaldo ist belastet. Foto: ADRIAN DENNIS/AFP via Getty Images
Das Verhältnis zwischen ten Hag und Ronaldo ist belastet. Foto: ADRIAN DENNIS/AFP via Getty Images

Cristiano Ronaldo bricht sein Schweigen. Der Portugiese rechnet mit Cheftrainer Erik ten Hag sowie den Verantwortlichen von Manchester United ab und äußert sich zur Kritik von Ex-Teamkollege Wayne Rooney. Außerdem richtet er sich an die Fans.

Das Tischtuch zwischen Cristiano Ronaldo und Manchester United scheint zerschnitten. Der Offensivmann verweigerte vor wenigen Wochen seine Einwechslung, daraufhin suspendierte ihn Erik ten Hag zwischenzeitlich. Nun sagt Ronaldo im Interview mit dem britischen Star-Reporter Piers Morgan, zu dem er eine Freundschaft pflegt (zitiert via Sun): "Ich habe keinen Respekt vor ihm (ten Hag, d. Red.), weil er keinen Respekt vor mir hat. Wenn man keinen Respekt vor mir hat, werde ich keinen Respekt vor demjenigen haben." Doch nicht nur mit ten Hag harmoniert es nicht (mehr). Ronaldo fühle sich von Manchester United "verraten", weil er unter anderem zum "schwarzen Schaf" gemacht werde, dem man die Schuld für alles gibt, was im Verein schief läuft. Er glaubt, dass er nun aktiv aus dem Verein gedrängt wird.

Rooney? "Werde nicht sagen, dass ich besser aussehe als er"

Unter ten Hag hat Ronaldo meist nur eine Joker-Rolle inne. Weil der Portugiese seine Enttäuschung darüber in dieser Saison bereits öffentlich zur Schau gestellt hat, gab es von Wayne Rooney zuletzt Kritik. "Ich denke einfach, dass die Dinge, die er seit Beginn der Saison getan hat, für Manchester United nicht akzeptabel sind", sagte Rooney bei talkSPORT. Ronaldo meint dazu: "Ich weiß nicht, warum er mich so schlecht kritisiert ... wahrscheinlich, weil er seine Karriere beendet hat und ich immer noch auf hohem Niveau spiele." Dann lacht der fünffache Weltfußballer und fügt hinzu: "Ich werde nicht sagen, dass ich besser aussehe als er. Was ja auch stimmt ..."

"Der richtige Zeitpunkt, um meine Meinung zu sagen"

Die Fans von Manchester United liegen Ronaldo derweil weiterhin am Herzen. "Sie sind das Wichtigste im Fußball. Man spielt für sie", betont er und bekräftigt: "Sie sind immer auf meiner Seite. Ich habe das Gefühl, dass jedes Mal, wenn ich auf die Straße gehe, die Fans auf mich zukommen und zu schätzen wissen, was ich für den Fußball tue." Darum seien die Fans "alles" für ihn. "Deshalb gebe ich dieses Interview, denn ich denke, es ist der richtige Zeitpunkt, um meine Meinung zu sagen", so der 37-Jährige.

"Ich liebe die Fans, sie sind immer auf meiner Seite"

"Ich denke, die Fans sollten die Wahrheit erfahren", sagt er und versichert: "Ich will das Beste für den Verein. Deshalb bin ich zu Manchester United gekommen. Ich liebe Manchester United, ich liebe die Fans, sie sind immer auf meiner Seite. Aber wenn sie es anders machen wollen, dann müssen sie viele, viele Dinge ändern." Sein Vertrag läuft bei Manchester United noch bis Saisonende. Ob er nach diesen Interview-Aussagen noch einmal für die Red Devils spielen wird? Offen. Im Januar könnte der Torjäger möglicherweise bereits wechseln.

Profile picture for user Adrian Kühnel
Adrian Kühnel  
13.11.2022