Verbleib wahrscheinlich

Ronaldo-Abgang? Juve-Vize Nedved: "Haben keine Signale erhalten"

Ronaldo wechselte 2018 für rund 117 Millionen Euro von Real Madrid nach Turin.
Ronaldo wechselte 2018 für rund 117 Millionen Euro von Real Madrid nach Turin. Foto: Imago

Cristiano Ronaldo genießt nach der Teilnahme an der Europameisterschaft mit Portugal noch einen verlängerten Urlaub. Der Torjäger soll jedoch schon bald bei Juventus Turin ins Training einsteigen, sich dort auf die neue Saison vorbereiten. Denn Anzeichen in Bezug auf einen Abgang in diesem Sommer scheint es keine mehr zu geben.

Über Monate hinweg ziehen sich bereits Spekulationen, Cristiano Ronaldo könnte Juventus Turin nach drei Jahren wieder verlassen. Der 36-Jährige sei unzufrieden und suche nochmals eine neue Herausforderung, hieß es immer wieder. Doch nun wird ein Verbleib des Portugiesen bei der 'Alten Dame', wo sein Vertrag ohnehin noch ein Jahr läuft, immer wahrscheinlicher (fussball.news berichtete bereits).

Ronaldo soll Ende Juli ins Training einsteigen

Juves Vizepräsident Pavel Nedved sagte diesbezüglich am Mittwoch bei DAZN: "Ronaldo ist derzeit noch im Urlaub. Wir haben keine Signale erhalten, dass er Juventus verlässt." Der Tscheche kündigte zudem an, dass der Starangreifer um den 25. Juli wieder auf den Trainingsplätzen in Turin erwartet wird. Aus einem Abgang von CR7 dürfte dem Vernehmen nach vor allem aus dem Grund nichts werden, da etwaige Wechseloptionen extrem limitiert sind.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
14.07.2021