Keine Fans beim BL-Start

Rolle rückwärts: Keine Zuschauer bei Bayern vs. Schalke

Bundesliga-Auftakt ohne Zuschauer.
Bundesliga-Auftakt ohne Zuschauer. Foto: Getty

Am Mittwoch hatte die Politik noch Grünes Licht gegeben, dass beim Bundesligaauftakt zwischen dem FC Bayern und Schalke 04 am Freitagabend Zuschauer ins Stadion dürfen. Nun kommt es doch anders.

"Es wäre ein falsches Signal, vor dem Hintergrund der aktuellen Inzidenzzahl des Robert-Koch-Instituts von 47,6, Zuschauer in die Sportstadien zu lassen", erklärte der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter am Donnerstag.

Geplant waren 7.500 Zuschauer

Will heißen: Der FC Bayern und Schalke 04 spielen nun doch nicht vor den geplanten 7.500 Zuschauern, sondern tragen die Partie als "Geisterspiel" aus. Die regionalen Politiker wollen es unbedingt vermeiden, dem Fußball eine Sonderrolle zuzugestehen, während nun wieder der Münchner Bevölkerung härtere Einschnitte im Alltagsleben drohen aufgrund der steigenden Zahl an Corona-Fällen.

Profile picture for user Daniel Michel
Daniel Michel  
17.09.2020