Eintracht Frankfurt

Rode fällt gegen Leipzig aus - Viererkette und Hasebe als Antwort?

Sebastian Rode (l.) wird der Eintracht fehlen, Makoto Hasebe könnte ihn ersetzen. Foto: Imago

Eintracht Frankfurt muss im Heimspiel gegen RB Leipzig am Samstag (18:30 Uhr) weiter auf Mittelfeldmotor Sebastian Rode verzichten. Trainer Adi Hütter könnte in Sachen Ersatz überraschen.

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Benjamin Heinrich

Eine Sehnenreizung am Gesäß setzt Sebastian Rode bei Eintracht Frankfurt weiterhin außer Gefecht. "E wird ausfallen für dieses Spiel gegen RB Leipzig. Ich hoffe, dass er beim nächsten Auswärtsspiel gegen Union wieder dabei ist", sagte Frankfurts Coach Adi Hütter im Vorfeld der Partie gegen die Sachsen.

Hütter könnte mit Viererkette überraschen

Ein möglicher Ersatz könnte Libero Makoto Hasebe sein. Auf Nachfrage von fussball.news eröffnete der Österreicher, dass gegen die Leipziger eine Viererkette durchaus eine Variante ist. Der Japaner würde dann im Mittelfeld eine Option. Eine Rolle, die er in der vergangenen Saison gegen das Team Von Julian Nagelsmann bei zwei den zwei Heimsiegen (Liga und Pokal) erfolgreich ausgefüllt hatte. "Das hat sehr gut funktioniert", erinnerte sich Hütter und ergänzte mit einem Schmunzeln: "Ob wir die Viererkette morgen auspacken, lasse ich natürlich offen."

Extralob für Hasebe

Das Tempodefizit des 36-Jährigen müsste in der Folge im Kollektiv aufgefangen werden, anderweitige Probleme sieht der 50-Jährige aber nicht. Vielmehr schwärmte Hütter von seinem Routinier: "Ich traue Makoto sehr viel zu. Er hat eine unglaubliche Antizipation, kann ein Spiel lesen. Er ist in manchen Zweikämpfen schon viel früher dort, wo andere noch hinmussen. Er hat immer noch die Physis, dass er auf der Position spielen kann." 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
20.11.2020