Nach Groningen-Debüt

Robben mit Verletzungsupdate: "Ist nichts gerissen"

Robbens Liga-Debüt verlief unglücklich.
Robbens Liga-Debüt verlief unglücklich. Foto: Getty Images

Ex-Bayern-Star Arjen Robben hat sich bei seinem Groningen-Comeback in der Eredivisie gegen PSV Eindhoven (1:3) verletzt. Nun gibt der 36-Jährige aber leichte Entwarnung.

Es ist keine schlimme Verletzung, die sich der Flügelspieler bei seinem Liga-Debüt für Groningen zugezogen hat. Der Niederländer, der bis 2019 für den FC Bayern spielte, wurde bei der 1:3-Pleite gegen PSV Eindhoven bereits nach der 29. Minute ausgewechselt.

Robben: "Muskel ist nicht kaputt"

"Der Muskel ist zum Glück nicht kaputt, es ist nichts gerissen", teilte Robben nach einer Computertomographie am Mittwoch gegenüber dem vereinseigenen TV-Kanal mit und erklärte: "Ich bin froh, dass alles halb so wild ist." Dennoch wird der Offensivstar seinem neuen Klub vorerst fehlen. Wie lange er außen vor sein wird, könne der frühere Münchner nicht vorhersagen.

Nach seinem verkündeten Karriereende im Sommer 2019 kehrte Robben kürzlich überraschend zu seinem Jugendklub zurück. In Groningen unterschrieb der Wembley-Held einen Vertrag bis zum Ende der nun begonnen Saison.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
16.09.2020