Beste Grüße aus Florenz

Ribery gratuliert Gnabry zur Rückennummer 7: "Du verdienst die Nummer, Bruder!"

Abgelöst! Serge Gnabry (l.), hier noch mit der Nummer 22 auf dem Trikot, trägt ab sofort die Rückennummer sieben, die einst Franck Ribery beim FC Bayern München trug.
Abgelöst! Serge Gnabry (l.), hier noch mit der Nummer 22 auf dem Trikot, trägt ab sofort die Rückennummer sieben, die einst Franck Ribery beim FC Bayern München trug. (Foto: imago)

Seit Franck Ribery den FC Bayern München im Sommer 2019 verlassen hat und zum AC Florenz gewechselt ist, blieb das Trikot mit der Rückennummer sieben unbesetzt. Nun füllt Serge Gnabry das Jersey mit der begehrten Nummer aus. Von Ribery gab es beste Grüße.

"Ich freue mich sehr, künftig mit dieser Rückennummer aufzulaufen", wurde Gnabry in einer Mitteilung des FC Bayern München zitiert. Bislang trug der Nationalspieler stets die Rückennummer 22, nun folgt er der von Ribery. "Franck hat die Fans immer begeistert - das motiviert mich umso mehr", ergänzte Gnabry.

"Der Chefkoch mit der 7"

Als Ribery davon Wind bekam, meldete er sich sofort auf Twitter. "Der Chefkoch mit der 7", schrieb der Franzose nicht etwa verärgert, sondern freute sich für seinen ehemaligen Kollegen. "Du verdienst die Nummer, Bruder! Viel Erfolg damit und mach mich stolz!" Bevor Ribery 2007 zum Rekordmeister gewechselt war, lief Mehmet Scholl mit der begehrten Nummer auf dem Rücken auf.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
31.08.2020