McKennie und Arthur Melo blocken Plätze

Reynolds-Transfer: Juventus sucht noch einen 'Parkplatz'

Reynolds will wohl zu Juventus. Foto: Imago
Reynolds will wohl zu Juventus. Foto: Imago

Weston McKennie hat sich bei Juventus seit seiner Ankunft vom FC Schalke in die erste Elf und die Herzen der Fans gespielt. Der Abonnement-Meister will nun den nächsten US-Amerikaner verpflichten, sucht aber noch nach einem 'Parkplatz' für Bryan Reynolds.

Der 19-jährige Verteidiger des FC Dallas hat eine Top-Saison in der MLS hinter sich und wagt nun wohl den Sprung nach Europa. Beim Texaner hat Juventus laut der Sportzeitung Tuttosport gegenüber der AS Rom und dem FC Brügge die besten Karten. Reynolds selbst soll sich für die Alte Dame entschieden haben, die mit Cristiano Ronaldo, McKennie und regelmäßigen Teilnahmen an der Champions League lockt. Aktuell könnte Juventus den Rechtsverteidiger aber nicht für den Spielbetrieb registrieren.

Cagliari hat kein Interesse

Wegen McKennie und Arthur Melo sind keine Kaderplätze für nicht-EU-Ausländer mehr frei. Reynolds soll deshalb gekauft und innerhalb der Serie A verliehen werden. Ursprünglich galt Cagliari Calcio als designierter 'Parkplatz', doch die Sarden haben daran dem Bericht zufolge kein großes Interesse mehr. Für Juventus drängt deshalb die Zeit, eine neue Lösung zu finden. Vor allem Brügge gelte dabei als ernstzunehmender Rivale, so der Bericht. Die Belgier haben demnach mit Dallas bereits eine Einigung erzielt. Reynolds selbst soll aber den Wechsel nach Italien klar bevorzugen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
02.01.2021