Youngstar mit Ansprüchen

Reyna: "Es ist nicht mein Ziel auf der Bank zu sitzen"

Giovanni Reyna freut sich auf die kommende Saison. Foto: Daniel Kopatsch/Getty Images
Giovanni Reyna freut sich auf die kommende Saison. Foto: Daniel Kopatsch/Getty Images

Giovanni Reyna hat in den ersten beiden Freundschaftsspielen von Borussia Dortmund in der Saisonvorbereitung bereits drei Treffer erzielt. In den ersten 45 Minuten beim 11:2-Sieg gegen Austria Wien am Sonntag erzielte der 17-Jährige die ersten beiden Tore.

"Es ist nicht mein Ziel auf der Bank zu sitzen, sondern so viele Spiele wie möglich von Anfang an zu bestreiten", sagte der U.S.-Amerikaner nach seinem 45-Minuten-Einsatz in Altach. Reyna spielte in insgesamt 18 Einsätzen nur zweimal von Beginn in der letzten Saison und sammelte dabei 423 Minuten in seiner ersten Profi-Saison. Durch die andauernde Verletzung von Mannschaftskapitän Marco Reus hat der Lieblingsschüler von Trainer Lucien Favre gute Chancen auf mehr Einsatzzeiten in der nächsten Saison.

Reyna: "Ich lerne so viel es geht"

"Ich versuche so viel zu lernen wie ich kann. Für mich ist es die Hauptsache, dass ich vom Kopf her aggressiv bleibe und die Initiative ergreife. Ich bin nicht zufrieden, weiterhin hungrig und möchte so weitermachen", sagte Reyna, der das Trainingslager von Borussia Dortmund in Bad Ragaz soweit positiv einschätzt: "Wir haben als Mannschaft bis jetzt zwei gute Leistungen gezeigt. Das ist das wichtigste, denn die ersten Spiele in der Saison finden in unter einem Monat statt. Für uns ist es jetzt wichtig an der Team-Chemie zu basteln und als Einheit noch mehr zusammenzurücken."

Profile picture for user Stefan Buczko
Stefan Buczko  
16.08.2020