Auf Sanchos Spur

Reyna: Darum entschied ich mich für Dortmund statt Barcelona und ManCity

Gio Reyna wechselte 2019 von New York City FC zum BVB. Foto: Imago
Gio Reyna wechselte 2019 von New York City FC zum BVB. Foto: Imago

Giovanni Reyna wechselte im Sommer 2019 von New York City FC zu Borussia Dortmund. Dabei erweckte der damals 16-Jährige auch hochkarätiges Interesse von Manchester City - dem Schwester-Klub von NYCFC - und vom FC Barcelona. 

"Es war die Kombination aus der hervorragenden Perspektive und den Ambitionen des Klubs", erklärt der US-Amerikaner seine Entscheidung für den BVB in der Sport Bild. Er ergänzt: "Ich habe hier die besten Chancen gesehen, um den Sprung zum Profi zu schaffen - und das in einer Mannschaft, die in jedem Wettbewerb Chancen hat. Ich habe mich nicht geirrt - und das macht mich sehr glücklich."

"Sanchos Entwicklung ist Ansporn für mich"

Reyna ist an der Schwelle, den nächsten Schritt bei Borussia Dortmund zu machen. So, wie ihn Landsmann Christian Pulisic und Mitspieler Jadon Sancho schon vor ihm gemacht haben. Vor allem der Engländer hilft dem Jungstar als Vorbild. "Jadon kam auch als Teenager nach Dortmund. Er war 17, so wie ich jetzt", sagt Reyna. "Und er hat den Weg vom talentierten Jugendspieler zu einem der Topstars der Bundesliga geschafft." Sancho hilft seinem Kollegen mit Tipps und gutem Vorbild, wie der Amerikaner beschreibt: "Seine Entwicklung hier beim BVB ist ein Ansporn für mich. Er sagt mir, dass ich selbstbewusst sein und auf meine Stärken vertrauen soll. Er spricht mir Mut zu, wenn es mal nicht so läuft."

Profile picture for user Stefan Buczko
Stefan Buczko  
19.08.2020