BVB schlägt Hoffenheim

Reus: "Vorne müssen wir kaltschnäuziger werden"

Borussia Dortmund hat Hoffenheim mit 1:0 bezwungen. Foto: Getty Images.
Borussia Dortmund hat Hoffenheim mit 1:0 bezwungen. Foto: Getty Images.

Borussia Dortmund hat das Auftaktspiel des fünften Spieltags mit 1:0 gegen 1899 Hoffenheim gewonnen. Marco Reus war mit der Defensivleistung der Westfalen zufrieden, nicht aber mit der Offensive.

Im fünften Bundesligaspiel hat Borussia Dortmund den dritten 1:0-Sieg eingefahren. Gegen 1899 Hoffenheim, das allen voran in der ersten Halbzeit Schwierigkeiten im Spiel gegen den Ball hatte, genügte der Treffer von Marco Reus in der 16. Minute zum Dreier, der den BVB vorübergehend an die Tabellenspitze befördert. Am DAZN-Mikrofon freute sich der Kapitän über die Leistung gegen den Ball, vor dem gegnerischen Tor sei die Mannschaft hingegen zu ineffizient. "Wir haben es in der ersten Halbzeit sehr gut gemacht, auch mit dem Ball. In der zweiten Halbzeit war es nicht mehr so gut.  Uns haben die Kräfte verlassen, Hoffenheim hat mehr und mehr Druck gemacht", resümierte Reus und betonte: "Wir haben gut verteidigt, vorne müssen wir kaltschnäuziger werden, weil wir mehrere Chancen zum 2:0 hatten. Es war eine enge Partie, aber wir sind froh, dass wir gewonnen haben."

"Gegen Hoffenheim ist es taktisch sehr schwierig"

Obwohl der Sieg angesichts der Vielzahl an Chancen höher hätte ausfallen können, sah Reus einen ordentlichen Auftritt des Gegners aus dem Kraichgau: "Gegen Hoffenheim ist es taktisch sehr schwierig. Du musst eine hohe Laufbereitschaft zeigen. Sie spielen von hinten raus guten Fußball, Kevin Vogt findet immer gute Schnittstellenpässe. Es ist sehr schwer zu verteidigen." Doch mit dem nötigen Einsatz ist es dem BVB gelungen, die TSG zu knacken.

Florian Bajus  
02.09.2022