Nominierung am 19. Mai

Reus und Hummels zur EM? Das sagt BVB-Coach Terzic

Dortmunder Führungsspieler unter sich: Marco Reus (l.) und Mats Hummels. Foto: Imago

Am Mittwoch wird Bundestrainer Joachim Löw den Kader der deutschen Nationalmannschaft für die Europameisterschaft bekanntgeben. Mit dabei könnten auch Mats Hummels und Marco Reus von Borussia Dortmund sein. Ihr Trainer Edin Terzic äußerte sich zu den EM-Chancen seiner beiden Spieler. 

Aus der Opel Arena in Mainz berichtet fussball.news-Reporter Benjamin Heinrich

Dass Thomas Müller vom FC Bayern München vor einer Rückkehr ins DFB-Team steht und mit zur EM fahren wird, wurde bereits von der Bild-Zeitung berichtet. Mit Mats Hummels könnte ein weiterer Akteur dazustoßen, der von Bundestrainer Joachim Löw eigentlich nach der WM 2018 aussortiert wurde. Der Innenverteidiger spielt eine gute Saison und könnte bei der Europameisterschaft die Defensive Deutschlands organisieren. Für die Offensive könnte Löw Marco Reus nominieren, der zuletzt mit Hummels seine Führungsqualitäten beim BVB unter Beweis stellte.

"Jogi wird die beste Entscheidung treffen"

Edin Terzic, Coach von Borussia Dortmund, wollte Löw nach dem 3:1-Auswärtssieg beim FSV Mainz 05 keine Ratschläge mit Blick auf die beiden Spieler erteilen: "Ich glaube, ich brauche weder Mats Hummels noch Marco Reus zu empfehlen. Der Bundestrainer kennt die beiden extrem gut, er hat Jahre lang mit ihnen zusammengearbeitet." Gleichzeitig betonte der 38-Jährige aber auch: "Dass die beiden besonders in den letzten Wochen vorweg gegangen sind, war glaube ich für jeden erkennbar. Der Rest liegt nicht in meiner Hand. Ich kann nur ihre Aufstellung nächste Woche beeinflussen. Ich bin mir sicher, dass Jogi die beste Entscheidung für sich und seinen EM-Kader treffen wird."

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
18.05.2021