BVB-Captain

Reus über personellen Engpass: "Da fehlt natürlich Qualität"

Reus will "nicht lamentieren". Foto: Imago
Reus will "nicht lamentieren". Foto: Imago

Borussia Dortmund hat zum Abschluss des Trainingslagers von Bad Ragaz am Freitagabend in Altach einen versöhnlichen 3:0-Sieg über den FC Bologna gefeiert. Vor allem in der ersten Hälfte, in der auch die Tore fielen, zeigte der BVB die beste Vorstellung der Vorbereitung. Im Team von Marco Reus und Co. bleibt aber ein Engpass unübersehbar.

Weil Manuel Akanji, Emre Can und Mats Hummels an der EURO teilgenommen haben und Soumaila Coulibaly und Dan-Axel Zagadou verletzt sind, hat Neu-Trainer Marco Rose in der Innenverteidigung in keinem Testspiel mit einer Besetzung antreten können, die im Normalfall auch bei Pflichtspielen in Frage kommen würde. "Dass das ein Problem ist, können wir schon sagen. Da fehlt uns natürlich Qualität", zitieren die Ruhr Nachrichten Kapitän Reus zu diesem Thema.

"Die Jungs aus der U23 machen es gut"

Zuletzt haben sich die aus der zweiten Mannschaft des BVB aufgerückten Lennard Maloney und Antonios Papadopoulos notgedrungen in der Bundesliga-Truppe festgespielt. Zum Pflichtspielauftakt im DFB-Pokal gegen den SV Wehen könnte gerade Papadopoulos neben Akanji durchaus eine Option darstellen. "Die Jungs aus der U23 machen es gut, die hauen sich rein, hören zu", lobt Reus. "Aber es sind im Spiel natürlich Kleinigkeiten, die wir von unseren Innenverteidigern gewohnt sind."

"Wir sollten nicht lamentieren"

Die Probleme enden freilich nicht in der Abwehrzentrale. Auch Raphael Guerreiro steht gegen Wehen ob seiner Wadenbeschwerden wohl kaum zur Verfügung, auch für manch anderen EURO-Teilnehmer kommt der Auftakt einfach zu früh. "Das sind schon Spieler, die uns nach vorne bringen. Aber wir sollten nicht lamentieren. Wir müssen das so annehmen und dafür sorgen, dass die anderen Spieler so aufgestellt sind, dass sie uns helfen", erklärt Reus. Als Spielführer kommt dem 32-Jährigen dabei eine besondere Verantwortung zu. Die erfüllt er aus Sicht von Rose in hervorragender Weise (fussball.news berichtete).

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
01.08.2021