Trotz 0:3

Reis: Gegen Frankfurt "Spiel auf Augenhöhe gesehen"

Reis ist seit Oktober 2022 Chefcoach beim FC Schalke 04. Foto: Alex Grimm/Getty Images
Reis ist seit Oktober 2022 Chefcoach beim FC Schalke 04. Foto: Alex Grimm/Getty Images

Der FC Schalke 04 verkauft sich zum Restart der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt gut, verliert am Ende aber dennoch mit 0:3. Cheftrainer Thomas Reis hofft nun, dass seine Mannschaft daran anknüpft - und bald Zählbares mitnimmt.

Auch der 16. Spieltag in der Bundesliga hielt für den FC Schalke 04 keine Punkte parat. Jesper Lindström brachte Eintracht Frankfurt gegen die Knappen in der 22. Minute in Führung. Und obwohl die Königsblauen weiter kämpften, machten Rafael Santos Borre (84.) und Aurelio Buta (91.) den Deckel für die Hessen drauf. "Ich habe über das ganze Spiel zumindest ein Spiel auf Augenhöhe gesehen", sagte Thomas Reis nach Schlusspfiff bei Sky.

"Es geht immer weiter, jetzt sind es nur noch 18 Spiele"

Das 0:3 in Frankfurt sei "am Ende sehr bitter, weil ich habe eine gute Schalker Mannschaft gesehen", erklärte der 49-Jährige und betonte: "Es geht immer weiter, jetzt sind es nur noch 18 Spiele. Wir wissen, dass wir punkten müssen. Natürlich bist du Tabellenletzter, also sind die meisten Mannschaften ein bisschen besser als du." Trotz der Niederlage blickt er somit bereits nach vorne. 

Reis: Schalke soll gegen Leipzig "genauso mutig sein"

Bereits am Dienstag (18.30 Uhr) empfangen die Gelsenkirchener RB Leipzig. "Wir müssen genauso mutig sein. Wir haben unsere Fans im Rücken und ein Stadion, das eine riesige Wucht ausstrahlen kann. Wir müssen den Funken auf dem Platz zu den Zuschauern bringen. Das Spiel geht auch wieder bei 0:0 los, auch wenn heute die Niederlage gerade in der Höhe sehr weh tut", so Reis. Mit nur neun Punkten belegt der FC Schalke 04 weiterhin den letzten Tabellenplatz der Bundesliga.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
21.01.2023