Mit dem Papa nach Deutschland

Reinier begründet Schritt zur Borussia

Reinier kam im Januar für 30 Millionen Euro zu Real Madrid.
Reinier kam im Januar für 30 Millionen Euro zu Real Madrid. Foto: Getty Images

Reinier hat Real Madrid auf Leihbasis in Richtung Borussia Dortmund verlassen. Der Offensivmann begründete diesen Schritt nach Deutschland.

"Wir hätten auch in Spanien bleiben können. Aber als die Option BVB aufgekommen ist, mussten wir nicht lange überlegen. Der BVB ist dafür bekannt, Spieler weiterentwickeln zu können. Wir wussten sofort, das ist der richtige Weg.“ Reinier hat im Gespräch mit der WAZ seinen Schritt von Real Madrid zu Borussia Dortmund erklärt. Der 18-Jährige wurde für zwei Jahre von den Königlichen an den BVB verliehen.

Einige Landsmänner beim BVB

Die Borussia war ihm zuvor auch schon bekannt, mit Dede, Tinga oder vor allem Marcio Amoroso spielten Landsleute von Reinier im Ruhrpott. Er schwärmte: "Borussia ist ein großer Verein mit großer Geschichte und einem tollen Stadion." Reinier strebt hohe Ziele an: "Wenn möglich will ich hier auch Titel gewinnen."

Reinier schwärmt von Dortmund

Das große Talent wird vom Papa mit in die neue Heimat begleitet. Die neue Umgebung sagt Reinier zu: "Es ist eine schöne Stadt, die mir und meinem Vater sehr gut gefällt. Wir sind hier gut empfangen worden." Er frohlockte: "Der Wechsel ist die Erfüllung eines weiteren Traumes.“

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
25.08.2020