Nun bei PSV gelandet

Götzes CL-Ansage hätte Reif "ihm gerne zurück ins Mäulchen gestopft"

Götze hat bis 2022 in Eindhoven unterschrieben.
Götze hat bis 2022 in Eindhoven unterschrieben. Foto: Getty

Offensivspieler Mario Götze, dessen Vertrag bei Borussia Dortmund nicht verlängert wurde, erklärte vor wenigen Wochen, er wolle "unbedingt noch die Champions League gewinnen". Nun ist der Rio-Weltmeister mit PSV Eindhoven bei einem Europa-League-Klub gelandet. Reporter-Legende Marcel Reif äußert sich zum Wechsel.

Götzes Ankündigung von der Königsklasse schoß ihm im Nachhinein mächtig um die Ohren. Auch Marcel Reif nahm die Aussage spöttisch auf. "Diesen Satz hätte ich ihm gerne zurück wieder ins Mäulchen gestopft", erklärte der langjährige Sportreporter bei "Reif ist Live" auf BILD und empfahl dem 28-Jährigen: "Sag das nicht. Das ist ein Unsegen."

Reif: "Werden uns noch wundern, wie gut er kicken kann"

Nachdem sein Vertrag bei Borussia Dortmund ausgelaufen und nicht verlängert wurde, hat Götze mit PSV Eindhoven nun endlich einen neuen Klub gefunden. Reif befand, dass der Angreifer damit die richtige Wahl getroffen hat: "Absolut! Irgendwo hingehen, wo er kicken kann. Er wirkt sehr erwachsen, hat einen Trainer (Roger Schmidt; d. Red.), der viel dazugelernt hat. Der ihn will. Das hat er gespürt."

Zwar sei Eindhoven nicht "das erste Regal, aber drunter. Und damit kann man wunderbar glücklich werden", so der 70-Jährige, laut dem "wir uns noch wundern werden, wie gut er (Götze; d. Red.) kicken kann."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
10.10.2020