Weiter vom Wechsel überzeugt

Reif erkennt in Thiago-Aussagen "deutliches Signal Richtung Liverpool"

Was passiert mit Thiago? Foto: Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images
Was passiert mit Thiago? Foto: Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images

Das Thema Thiago Alcantara steht beim FC Bayern inzwischen schon seit Längerem im Mittelpunkt. Der Mittelfeldmann überraschte zuletzt mit der Aussage, er habe nie gesagt, den Champions-League-Sieger verlassen zu wollen. Marcel Reif erkennt ein Kalkül.

"Es war doch ein deutliches Signal Richtung Liverpool. Und wenn jetzt in den nächsten Tagen nichts kommt, muss er sogar noch deutlicher werden", so die Reporter-Legende gegenüber der Bild-Zeitung. Die Vorbereitung des FC Bayern auf den Bundesliga-Auftakt beginnt am heutigen Dienstag, dabei wird Thiago nach den Länderspielen noch fehlen. Im Verlauf der Woche aber könnte der Spanier beim Rekordmeister aufschlagen. 

"Kein Hausverbot bei Bayern"

"Ich muss mich fit halten, die Bayern haben mir kein Hausverbot erteilt, im Gegenteil, also gehe ich trainieren. Wenn ich den Spind nicht ausräumen muss, lassen wir das", versetzt sich Reif in die Lage des Spielmachers. Gerüchte über ein Interesse des FC Barcelona an einer Rückholaktion stärken die Lage von Thiago, der wohl auch bei Manchester United seine Bewunderer hat. "Koeman wird sich das in Barcelona nochmal überlegen, ob Wijnaldum oder Thiago die Nummer ist", meint Reif.

"Es wird Liverpool werden"

Allerdings sei dabei offen, wie viel Macht der Niederländer als Neu-Trainer überhaupt hat. Und grundsätzlich hält Reif die Angelegenheit für längst ausgemacht, nur über die Ziellinie muss es noch gehen: "Das Thema Barca lassen wir, es wird Liverpool werden. Wir werden in einer Woche Vollzug vermelden", so der TV-Experte. Das Zögern des englischen Meisters interpretiert er wohl als Versuch, den besten Deal zu machen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
08.09.2020