Poker läuft

Real oder Liverpool? Transfer-Experten klären über Bellingham auf

Bellingham ist vertraglich noch bis 2025 an den BVB gebunden. Foto: Lars Baron/Getty Images
Bellingham ist vertraglich noch bis 2025 an den BVB gebunden. Foto: Lars Baron/Getty Images

Jude Bellingham wird im Sommer der Abgang von Borussia Dortmund zugetraut. Am englischen Nationalspieler sollen vor allem Real Madrid, Manchester City und der FC Liverpool Interesse bekunden. Letzterer Klub könnte im Rennen der Favorit sein.

Es wird angenommen, dass Jude Bellingham sich zum Saisonende von Borussia Dortmund verabschiedet, um den nächsten Karriereschritt zu gehen. Dieser könnte wohl entweder Real Madrid, Manchester City oder FC Liverpool lauten. "Wir alle glauben, dass Bellingham diesen Sommer gehen wird und dass Dortmund keine Chance hat, ihn zu halten", sagte Transfer-Experte Florian Plettenberg am Dienstag in der Sky-Sendung 'Transfer Update'.

"Dortmund will im Sommer zwischen 100 und 150 Millionen Euro für ihn"

"Er hat einen Vertrag (bis 2025; Anm. d. Red.) ohne Ausstiegsklausel, daher ist der Preis sehr hoch. Dortmund will im Sommer zwischen 100 und 150 Millionen Euro für ihn haben", behauptete Plettenberg und führte aus: "Es gibt drei Ziele für ihn - Real Madrid, ManCity und Liverpool. Liverpool ist einer der Favoriten und Jürgen Klopp drängt, auf ihn und sagt, er sei sein Transferziel Nummer eins." Zwar habe demnach Klopp noch nicht persönlich mit Bellingham gesprochen, dafür wohl aber Sportdirektor Julian Ward. Nun gehe es darum, über Ablösedetails zu verhandeln.

Erst nach England, dann zu Real Madrid?

Der britische Sky Sports News-Chefreporter Kaveh Solhekol legte nach und erklärte: "Vom aktuellen Standpunkt seiner Karriere aus gesehen, ist es für Bellingham vielleicht am sinnvollsten, später zu Real Madrid zu gehen. Es ist kein Schritt, den er jetzt machen muss. Aus fußballerischer Sicht halte ich Liverpool für den perfekten Schritt für ihn im Sommer." Ob es so kommt, bleibt noch abzuwarten.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
24.01.2023