Neuer Sportdirektor?

"Absoluter Fachmann": Rose kommentiert Schröder-Spekulationen

Rose kommentiert die Schröder-Spekulationen. Foto: Maja Hitij/Getty Images
Rose kommentiert die Schröder-Spekulationen. Foto: Maja Hitij/Getty Images

Nach seinem Rückzug beim FC Schalke 04 wird Rouven Schröder als neuer Sportdirektor bei RB Leipzig ins Gespräch gebracht. Der dortige Cheftrainer Marco Rose hält sich damit zurück, die Spekulationen zu befeuern.

Aus heiterem Himmel hat Rouven Schröder am Mittwoch seinen Rücktritt vom Amt des Sportdirektoren beim FC Schalke 04 erklärt. Wie die Bild-Zeitung berichtet, ist Schröder nun ein Kandidat, bei RB Leipzig das Kompetenzteam unter dem neuen Sportgeschäftsführer Max Eberl zu erweitern. Demnach wäre beim DFB-Pokalsieger ebenfalls der Posten des Sportdirektoren für Schröder vorgesehen, und das schon ab Januar. Ob da etwas dran ist?

"Ein guter Typ"

"Ich glaube, es ist überall ein Fragezeichen dahinter. Es macht wenig Sinn, das jetzt zu kommentieren", sagte Marco Rose in Bezug auf Schröder am Freitag auf der Pressekonferenz vor RB Leipzigs Bundesliga-Spiel gegen Bayer Leverkusen (15.30 Uhr). Rose betonte allerdings, dass Schröder "ein guter Typ" sei: "Ein absoluter Fachmann, das kann ich bestätigen." Beim FC Schalke 04 ruht der bis 2024 gültige Vertrag von Schröder, womit eine Ablöse fällig wäre.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
28.10.2022