Erstes Angebot abgegeben?

Rashica-Alternative? Leipzig wohl an Ricardo Horta interessiert

Horta erzielte in der abgelaufenen Saison 24 Pflichtspieltreffer. Foto: GOKHAN KILINCER/AFP via Getty Images
Horta erzielte in der abgelaufenen Saison 24 Pflichtspieltreffer. Foto: GOKHAN KILINCER/AFP via Getty Images

RB Leipzig hegt großes Interesse an Milot Rashica, der Angreifer von Werder Bremen sieht die Sachsen seinerseits als idealen nächsten Schritt. Was nach einem einfachen Transfer klingen könnte, ist in Corona-Zeiten zur Hängepartie geworden. Womöglich macht der Champions-League-Halbfinalist deswegen bei Ricardo Horta ernst.

Der TV-Sender Sky berichtet, dass der 25-Jährige als Alternative zu Rashica ins Visier von RB Leipzig geraten ist. Demnach soll es bereits ein erstes Angebot gegeben haben. 13 Millionen Euro dürften allerdings für Sporting Braga noch nicht ausreichen. Vertraglich ist laut portugiesischen Medien für den Offensivspieler eine Ausstiegsklausel von 30 Millionen Euro fixiert. Der amtierende Ligapokal-Sieger hat im Sommer bereits den jungen Nationalspieler Trincao für gutes Geld verkauft, er wechselte zum FC Barcelona.

Wettbewerbsübergreifend 24 Tore

Dass Horta als sein Kompagnon vom anderen Flügel eine entsprechend noch größere Lücke entstehen ließe, würde sich Braga sicher nur teuer bezahlen lassen. Es wäre womöglich dennoch eine lohnende Investition. Horta gelangen in der abgelaufenen Saison in der portugiesischen Liga zwölf Tore, genauso viele waren es in diversen anderen Wettbewerben. Mit Braga hat der einmalige Nationalspieler auch schon reichlich internationale Erfahrung gesammelt, 25 Spiele waren es mit dem Dauergast in der Europa League.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
02.09.2020