FCB-Youngster

Rangnicks Prognose: Nianzou in einem Jahr Stammspieler bei Bayern

Bayerns Supertalent Tanguy Nianzou wartet noch auf sein erstes Pflichtspiel für die Münchener. Foto: Imago

Die Gerüchte um einen Transfer von Dayot Upamecano von RB Leipzig zum FC Bayern München reißen nicht ab. Dabei haben die Münchener schon ein französisches Toptalent für die Position in ihren Reihen.

Dem FC Bayern München ist im vergangenen Sommer ein echter Coup gelungen, als er Ausnahmetalent Tanguy Nianzou ablösefrei von Paris Saint-Germain verpflichten konnte. Der 18-Jährige gilt als defensives Supertalent, vertraglich ist der U18-Nationalspieler Frankreichs bis 2024 an der Säbener Straße gebunden. Eine Oberschenkelverletzung setzte den Verteidiger zuletzt außer Gefecht, sonst wäre ein Profidebüt schon im Bereich des Möglichen gewesen.

"Ein Ausnahmetalent"

Ralf Rangnick, ehemaliger Trainer von RB Leipzig und mitverantwortlich für einige Transfers von französischen Talenten in die Bundesliga, hält große Stücke auf Nianzou. "Er ist ein Ausnahmetalent und wird einer der besten Innenverteidiger in den nächsten zehn Jahren", sagte der 62-Jährige im Sport1 Doppelpass und prognostizierte gleichzeitig: "Wenn er gesund bleibt, wird er in einem Jahr Stammspieler sein!"

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
15.11.2020