Auf dem Trainingsplatz

Vertragsauflösung? Kein Thema! Ramos' Leidenszeit bei PSG zu Ende

Ramos (2. v. re.) war einer der namhaften Sommer-Neuzugänge von PSG.
Ramos (2. v. re.) war einer der namhaften Sommer-Neuzugänge von PSG. Foto: David Rogers/Getty Images

Innenverteidiger Sergio Ramos kehrt nach seiner langanhaltenden Wadenverletzung, die er noch aus seiner Zeit bei Real Madrid mitschleppte, auf den Trainingsplatz von Paris Saint-Germain. Damit ist wohl auch offensichtlich, dass der Spanier bald bei PSG zum Debüt kommen wird.

Nach 16 Jahren in Diensten von Real Madrid verließ Sergio Ramos im Sommer die Königlichen und wechselte nach seinem Vertragsaus in der spanischen Hauptstadt zu Paris Saint-Germain. Bei den Franzosen unterschrieb der 35 Jahre alte Defensivspieler einen bis 2023 datierten Kontrakt. Allerdings musste der spanische Welt- und Europameister seither darauf warten, endlich für PSG zum Einsatz kommen zu können.

Gerüchte um Vertragsauflösung

Eine Wadenverletzung ließ Ramos im Kalenderjahr 2021 bis dato nur sieben Pflichtspiele bestreiten, verpasste er deswegen unter anderem die Europameisterschaft. Wie die französische Sportzeitung L'Equipe am Dienstag jedoch mitteilte, konnte der vierfache Champions-League-Sieger nun am Mannschaftstraining teilnehmen.

Zuvor kursierten vonseiten der französischen Zeitung Le Parisien Gerüchte, PSG würde über eine Vertragsauflösung denken. "Weder wird Sergio seine Karriere beenden, noch wird der Vertrag gekündigt. Daran gibt es keine Zweifel. Es ist eine körperliche Angelegenheit und er wird so schnell wie möglich wieder spielen", hatte Sergio Ramos‘ Bruder und Berater Rene am Montag gegenüber der Mundo Deportivo bereits klargestellt. Nun fehlt nur noch das Pflichtspieldebüt für die Pariser.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
09.11.2021