Barca-Wechsel bereut

Raiola: "Wäre Zlatan zu Real Madrid, wäre er noch heute dort"

Ibrahimovic läuft seit Januar 2020 wieder für den AC Mailand auf.
Ibrahimovic läuft seit Januar 2020 wieder für den AC Mailand auf. Foto: Imago

Zlatan Ibrahimovic wechselte 2009 für knapp 70 Millionen Euro von Inter zum FC Barcelona. Spielte der Schwede lediglich eine Saison für die Katalanen, meint nun mit Mino Raiola sein Berater, dass ein Wechsel zu Real Madrid sinnvoller gewesen wäre.

Als Sturmhoffnung verpflichtete der FC Barcelona Zlatan Ibrahimovic. Doch eine Erfolgsgeschichte wurde es nicht, wechselte der heute 39-Jährige nach nur einer Spielzeit zum AC Mailand. "Wenn Zlatan zu Real Madrid gewechselt wäre, dann wäre er noch heute dort", sagte Ibrahimovic-Vermittler Mino Raiola in einem Interview mit der spanischen Sportzeitung AS.

Raiola: Der Unterschied zwischen Real und Barca

Der Italiener führte aus: "Er wurde nicht für eine Philosophie geschaffen. Er wurde dafür geschaffen, starke Mitspieler um sich herum zu haben. Spieler, die pures Talent besitzen." Letzteres sei bei Real Madrid gegeben, während bei Barca eine klare "Spielvorstellung" vorherrsche, so Raiola.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
03.05.2021