Wechsel zum BVB "vielleicht zu vorsichtig"

Raiola gießt Öl nach: "Haaland ist seinem Plan voraus"

Haaland steht im Fokus zahlreicher Gerüchte. Foto: Imago
Haaland steht im Fokus zahlreicher Gerüchte. Foto: Imago

Auch in der Länderspielpause sind Transfergerüchte im modernen Fußball allgegenwärtig. Der wohl heißeste Name ist dabei aktuell Erling Haaland von Borussia Dortmund. Obwohl die Schwarzgelben den Norweger partout nicht abgeben wollen, bleibt er in aller Munde. Auch, weil sein Berater sehr umtriebig ist.

Die Verantwortlichen beim BVB haben dies freilich eingepreist, als sie im Januar 2020 einen Klienten von Mino Raiola verpflichteten. Der Super-Agent gehört nicht zu der Sorte von Beratern, die ausschließlich in Hinterzimmern agieren. Stattdessen sucht Raiola gerne die Öffentlichkeit und nimmt da kein Blatt vor den Mund. Bisweilen gießt er so Öl ins Feuer der Gerüchteküche. So auch nun im Fall des BVB-Torjägers.

"Vielleicht war ich zu vorsichtig"

"Haaland ist seiner eigenen Entwicklung voraus. Er ist seinem eigenen Plan voraus", sagt Raiola gegenüber dem Portal The Athletic. "Vielleicht war ich zu vorsichtig, als ich gesagt habe: 'Lass uns nach Dortmund gehen anstatt was weiß ich wohin.'" Schon 2020 waren durchaus auch noch renommiertere Klubs als der BVB an Haaland interessiert. Der Norweger zog aber den logischen Karriereschritt einem Wechsel zu einem Klub der absoluten internationalen Elite vor.

"Dieser Junge kann überall hingehen"

"Dieser Junge, davon bin ich zu 100 Prozent überzeugt und sind alle überzeugt, kann überall hingehen, wo auch immer er will, mit dem Niveau, das er hat", sagt Raiola. Allerdings sei nun Abwarten angesagt, um zu erkennen, was im Interesse des Spielers das beste sei. "Manchmal ist es das beste nicht zu wechseln, wenn alle sagen, er soll gehen. Und manchmal ist es das beste zu gehen, wenn alle sagen, er soll nicht wechseln", gibt sich Raiola kryptisch. In Dortmund kennen sie die Art des Beraters freilich und dürften entspannt bleiben. Ohne im Sommer gültige Ausstiegsklausel und mit einem langfristigen Vertrag ausgestattet, hat der BVB bei Haaland die Zügel in der eigenen Hand.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
30.03.2021

Feed