2. Bundesliga

Punkte nach Rückstand: Hertha Schlusslicht - Kiel thront an der Spitze

Hertha BSC holt Rückstände selten auf. Foto: Getty Images.
Hertha BSC holt Rückstände selten auf. Foto: Getty Images.

Die Entwicklung von Hertha BSC ist durchaus in eine positive Richtung verlaufen, dennoch müssen sich die Hauptstädter während der Länderspielpause mit einem zweistelligen Tabellenplatz begnügen. Ein Faktor für diese Bilanz ist die Punkteausbeute nach Rückständen.

Die 2. Bundesliga ist ein hartes Pflaster. Was der Hamburger SV seit über fünf Jahren zu spüren bekommt, erfahren auch die Bundesliga-Absteiger Schalke 04 und Hertha BSC: Aufgrund der hohen Leistungsdichte ist jedes Spiel umkämpft und die Tabelle ist dicht beisammen. Jeder Punktgewinn ist wertvoll, jeder Punktverlust kann sich rächen und die Mannschaft mehrere Plätze zurückwerfen.

Premiere gegen Karlsruhe

Hertha nahm zwischenzeitlich auf Rang neun Platz, nach den Unentschieden gegen Hansa Rostock (0:0) und dem Karlsruher SC (2:2) steht Platz zwölf für die Alte Dame zu Buche. Das Duell mit den Badenern war somit nicht das erste Remis, dennoch handelte es sich um eine Premiere: Erstmals in dieser Saison feierte Hertha nach Rückstand einen Punktgewinn. Ein Eigentor von Deyovaisio Zeefuik (10.) brachte die Elf von Pal Dardai ins Hintertreffen, ehe Fabian Reese (29.) und Florian Niederlechner (42.) die Partie drehten und Karlsruhes Leon Jensen (81.) das Endergebnis besiegelte.

Hertha findet selten zurück

In den übrigen sechs Partien, in denen die Alte Dame in Rückstand geriet, ging sie stets als Verlierer vom Platz. Gegen Fortuna Düsseldorf und Wehen Wiesbaden (beide 0:1) sowie gegen den Hamburger SV (0:3) gab sich Hertha torlos geschlagen, gegen St. Pauli (1:2) gelang nur der Anschlusstreffer und in den Duellen mit dem 1. FC Magdeburg (4:6) und dem 1. FC Nürnberg (1:3) mündeten Führungen in einer Niederlage. Damit kassierten die Berliner die fünftmeisten Pleiten nach Rückständen, zugleich sammelten sie gemeinsam mit der SV Elversberg und Hannover 96 die wenigsten Punkte. Der Unterschied: Hertha lag häufiger zurück (siebenmal) als Elversberg (fünfmal) und Hannover (viermal), verlor demzufolge auch mehr Spiele.

Keiner sammelte mehr als Kiel

Dass Partien in der 2. Bundesliga gedreht werden können, stellte Holstein Kiel mehrfach unter Beweis. Die Störche sammelten nach acht Rückständen zehn Punkte und führen das Ranking vor dem 1. FC Nürnberg (neun Punkte), dem 1. FC Kaiserslautern (acht Punkte) und Fortuna Düsseldorf (sieben Punkte) an. Während der Hamburger SV immerhin im oberen Drittel angesiedelt ist, findet auch der FC Schalke 04 selten Antworten auf Rückschläge, wie die nachfolgende Tabelle zeigt.

Punkte nach Rückstand - Das Ranking in der Übersicht:

1) Holstein Kiel - 10 Punkte

2) 1. FC Nürnberg - 9 Punkte

3) 1. FC Kaiserslautern - 8 Punkte

4) Fortuna Düsseldorf - 7 Punkte

5) Hamburger SV - 6 Punkte

6) Hansa Rostock - 6 Punkte

7) Wehen Wiesbaden - 5 Punkte

8) 1. FC Magdeburg - 5 Punkte

9) VfL Osnabrück - 5 Punkte

10 FC St. Pauli - 4 Punkte

11) Greuther Fürth - 4 Punkte

12) SC Paderborn - 4 Punkte

13) Karlsruher SC - 3 Punkte

14) FC Schalke 04 - 3 Punkte

15) Eintracht Braunschweig - 2 Punkte

16) Hannover 96 - 1 Punkt

17) SV Elversberg - 1 Punkt

18) Hertha BSC - 1 Punkt

(Angaben via Transfermarkt)

Florian Bajus  
14.11.2023