Spekulationen

PSG will angeblich Sergio Ramos loswerden - auch wegen Mbappe?

Ramos steht noch bis Saisonende bei PSG unter Vertrag. Foto: JACK GUEZ/AFP via Getty Images
Ramos steht noch bis Saisonende bei PSG unter Vertrag. Foto: JACK GUEZ/AFP via Getty Images

Sergio Ramos scheint sich endlich bei Paris Saint-Germain behaupten zu wollen. Nun kursieren allerdings Spekulationen, wonach PSG gar keine Lust mehr auf den 36 Jahre alten Spanier haben soll.

Nach 16 Jahren bei Real Madrid wechselte Sergio Ramos im Sommer 2021 zu Paris Saint-Germain. Die erste Saison des Innenverteidigers in der französischen Hauptstadt war allerdings von Verletzungen überschattet. Nur in 13 Pflichtspielen kam der Routinier zum Einsatz. In dieser Saison kommt der spanische Welt- und Europameister derweil schon auf vier Pflichtspiel-Startelfeinsätze.

Zwei Leipziger offenbar auf dem Wunschzettel

Trotzdem berichtet die französische Sporttageszeitung L'Equipe, dass PSG erwägt, Ramos vor die Tür zu setzen. Die Pariser Entscheider sollen sich offenbar weiterhin um Ramos' Verletzungsanfälligkeit sorgen und wollen scheinbar den Kader verjüngern. PSG hätte für die Innenverteidigung gerne Inter Mailands Milan Skriniar verpflichtet, nun sollen auch Josko Gvardiol und Mohamed Simakan von RB Leipzigs auf dem Wunschzettel stehen.

Will Mbappe nicht mehr mit Ramos spielen?

Ob womöglich Kylian Mbappe etwas mit den Gerüchten um Ramos zu tun haben könnte? Wie der brasilianische Journalist Thiago Arantes von der Zeitung UOL Brasil behauptet, habe Mbappe den PSG-Verantwortlichen eine Liste mit Spielern ausgehändigt haben, mit denen er nicht mehr spielen möchte. Darauf könnte, so Arantas, auch Ramos stehen. Letzterer besitzt in Paris indessen noch einen Vertrag bis Ende Juni 2023.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
22.08.2022