Entscheidender Tag

Medien: PSG antwortet Real Madrid am Montag auf Mbappe-Angebot

Mbappe avancierte gegen St. Reims zum Matchwinner.
Mbappe avancierte gegen St. Reims zum Matchwinner. Foto: Imago

Die Transfer-Saga um Kylian Mbappe ist noch nicht ganz beendet. Der von Real Madrid umworbene Angreifer erzielte bei Paris Saint-Germains 2:0-Sieg am Sonntag gegen St. Reims einen Doppelpack, am Montag wird indes eine Antwort vonseiten PSG auf die Offerte der Königlichen erwartet.

170 Millionen Euro plus zehn Millionen Euro etwaiger Bonuszahlungen soll Real Madrid an Paris Saint-Germain für Kylian Mbappe geboten haben, nachdem bereits zuvor ein Angebot in Höhe von rund 160 Millionen Euro abgelehnt worden war. Am vergangenen Donnerstag haben die Spanier dem Vernehmen nach die Offerte bei den Franzosen eingereicht. Eine offizielle Antwort aus Paris soll es bis dato nicht geben. Allerdings gehen spanische Medien davon aus, dass dies am Montag erfolgen wird.

Real Madrid würde wohl rund 200 Millionen Euro zahlen

Die Tendenz sei, dass PSG jedoch erneut ablehnt. Allerdings bedeute dies noch nicht gleich, dass Real Madrid aufgeben wird. Laut Angaben der französischen Sportzeitung L'Equipe könnten die Königlichen durchaus eine dritte Offerte unterbreiten, deren Gesamtvolumen an die 200 Millionen Euro rankommen könnte.

Und auch der in der Regel gut informierte spanische Reporter Siro Lopez geht davon aus, dass die Blancos nochmal nachbessern würden. Auf seinem Twitch-Account beteuerte Lopez überzeugt zu sein, dass Real knapp 200 Millionen Euro für Mbappe zahlen würde. Er gehe außerdem fest davon aus, dass der Deal noch vor Dienstagabend zustande kommen wird. Ob es letztlich so kommt, bleibt offen. Für den Fall, dass es nicht so geschieht, deutet alles auf einen ablösefreien Transfer 2022 hin.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
30.08.2021