Erst Portugal, dann Argentinien?

PSG-Abgang wohl fix: Vater spricht über Zukunft von Di Maria

Di Maria stieß 2015 von Manchester United zu Paris Saint-Germain.
Di Maria stieß 2015 von Manchester United zu Paris Saint-Germain. Foto: FRANCK FIFE/AFP via Getty Images

Angel Di Maria und Paris Saint-Germain werden wohl ab der neuen Saison getrennte Wege gehen. Der Vater des Angreifers verrät nun, wie die Pläne seines Filius aussehen könnten.

Da der Vertrag von Angel Di Maria bei Paris Saint-Germain zum 30. Juni ausläuft und sich eine Verlängerung bislang nicht abzeichnet, dürfte der 34-Jährige PSG im Anschluss ablösefrei verlassen. Sein Vater Miguel sagt nun beim Radio La Red: "Angel hat die Idee, seine Karriere bei Rosario Central zu beenden. Ich hoffe, dass er das tun kann, denn das ist es, was ihm fehlt. Er ist in einem sehr jungen Alter von hier weggegangen und hat nicht genug profitiert."

Gerüchte um Rückkehr zu Benfica

Miguel wisse noch nicht konkret, wie der weitere Karriereverlauf von Angel aussehen wird, doch "ich würde mir wünschen, dass er noch ein oder zwei Jahre in Europa spielt und dann zurückkommt. Er hat eine Karriere, er kümmert sich um sich selbst und er kann weiterspielen", so Di Maria senior. Denkbar wäre, dass es den PSG-Star zur neuen Saison zunächst zu Benfica Lissabon zurückzieht. Beim Top-Klub aus der portugiesischen Hauptstadt kickte der Routinier bereits von 2007 bis 2010, ehe es ihn zu Real Madrid zog. Für Rosario Central spielte der Vizeweltmeister von 2014 indes von 2006 bis 2007.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
29.03.2022