Vertrag endet 2023

Privatjet nach Madrid: Gündogan vor City-Abgang

Gündogan wechselte 2016 von Borussia Dortmund zu Manchester City. Foto: Naomi Baker/Getty Images
Gündogan wechselte 2016 von Borussia Dortmund zu Manchester City. Foto: Naomi Baker/Getty Images

Ilkay Gündogan wird Manchester City zum Saisonende wohl verlassen. Der Vertrag des deutschen Nationalspielers würde ein Jahr später auslaufen.

Wie die britische Sportsmail vermeintlich überraschend berichtet, dürfte Ilkay Gündogan Manchester City im kommenden Transferfenster verlassen. Unter Trainer Pep Guardiola ist der Mittelfeldspieler bei den Citizens kein unangefochtener Stammspieler mehr: In dieser Saison startete er in lediglich 20 von 37 Premier-League-Partien. Allerdings soll der 31-Jährige die Erwartung haben, mehr Startelfeinsatz zu erhalten, weshalb er sich nach einem Wechsel sehnen würde.

Sind Real Madrid und Atletico interessiert?

Dem Bericht nach wurde Gündogan am Montag gesichtet, als er mit einem Privatjet von Manchester nach Madrid aufbrach. Zieht es ihn etwa zu Real Madrid? Die Königlichen sollen am gebürtigen Gelsenkirchener dran gewesen sein, als dieser noch für Borussia Dortmund am Ball war. Jedoch ist fraglich, ob sich die Blancos in diesem Sommer tatsächlich mit Gündogan verstärken. Sein Alter und die bei Real bereits vorhandene Besetzung im Mittelfeld könnten dagegen sprechen. Daneben gäbe es mit Atletico immerhin noch einen weiteren Top-Klub in der spanischen Hauptstadt. Denkbar wäre aber auch, dass es den 56-fachen DFB-Nationalspieler woanders hinzieht - vielleicht ja zurück in die Bundesliga?

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
16.05.2022