Kaiserslautern landet ersten Sieg

Pourie zufrieden: "Hatten ein Ziel innerhalb der Truppe"

Pourie brachte Lautern in Zwickau in Front. Foto: Imago
Pourie brachte Lautern in Zwickau in Front. Foto: Imago

Am neunten Spieltag folgte endlich die Erlösung. Der 1.FC Kaiserslautern hat beim FSV Zwickau den ersten Saisonsieg in der 3. Liga eingefahren. Marvin Pourie, Torschütze zur 1:0-Führung, zeigte sich anschließend zufrieden.

Vor allem habe sich die Mannschaft der Pfälzer als echte Einheit präsentiert. "Ich habe das erste Mal jetzt auch gemerkt, dass wir mal ein Ziel hatten, innerhalb der Mannschaft, innerhalb der Truppe", zitiert kicker.de den Angreifer. Dieses Ziel sei gewesen, endlich den sprichwörtlichen Bock umzustoßen. In Kaiserslautern hoffen sie, dass davon ein Startschuss für die gesamte Spielzeit ausgehen kann.

"Saison ist noch lang"

"Das haben wir jetzt geschafft. Wir sind beim 9. Spieltag, die Saison ist noch lang", sagt Pourie. Der FCK verharrt dabei auf einem Abstiegsplatz. Bei Cheftrainer Jeff Saibene war die Erleichterung kaum weniger groß, jedoch fiel sie weniger euphorisch aus. "Ich weiß nicht, ob wir heute besser gespielt haben als gegen Mannheim, gegen Ingolstadt und gegen Rostock", sinniert der Luxemburger bei Magenta Sport. "Nur das Ergebnis" sei besser gewesen. Das darf aber nach acht Spielen ohne Sieg durchaus mal die Hauptsache sein.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
08.11.2020