99 Sekunden

Poulsen überholt Lewandowski: Zweitschnellstes Tor der EM-Historie!

Yussuf Poulsen bejubelte seinen frühen Führungstreffer. Foto: Imago

Nur 99 Sekunden benötigte Yussuf Poulsen für sein 1:0 bei der EURO gegen Belgien. Für Dänemark reichte es zwar nicht zu einem Sieg, der Angreifer allerdings kratzte mit seinem Treffer an einem All-Time-Rekord und überholte den aktuellen Weltfußballer.

Das schnellste Tor der EURO-Historie schoss Youssuf Poulsen für Dänemark zwar nicht, durch seinen Treffer gegen Belgien (1:2) zog der Stürmer von RB Leipzig aber in der Rangliste mit 99 Sekunden laut The Analyst immerhin an Polens Kapitän Robert Lewandowski (Bayern München) vorbei auf den zweiten Rang der schnellsten Tore bei einem EM-Turnier. 

Steht der Europameister nun fest?

Am 30. Juni 2016 benötigte Robert Lewandowski vom FC Bayern München im Spiel bei der EURO gegen Portugal nur 100 Sekunden für das 1:0. Einen Wert, den Poulsen nun um eine Sekunde übertraf. Vor ihm steht nur noch der Russe Dmitri Kiritschenko, der 2004 gegen Griechenland nur 65 Sekunden benötigte. Kurios: Lewandowski und Kiritschenko trafen mit ihren frühen Toren jeweils gegen den folgenden Europameister. Ein gutes Omen für Belgien? 

Benjamin Heinrich  
17.06.2021