0:4-Debakel

Im Auto: Porto-Coach und seine Familie werden mit Steinen beworfen!

Sergio Conceicao wurde gestern Abend Opfer eines feigen Angriffes. Foto: Getty Images.
Sergio Conceicao wurde gestern Abend Opfer eines feigen Angriffes. Foto: Getty Images.

Der FC Porto verlor am Dienstag das zweite Gruppenspiel in der Champions League gegen den FC Brügge mit 0:4. Die Niederlage konnten einige Fans des portugiesischen Traditionsklubs wohl nicht verkraften - und attackierten offenbar den eigenen Coach!

Bei der Abfahrt von Sergio Conceicao, dem Coach des FC Porto, wurden er und seine Familie im Auto attackiert. Dies berichteten zuerst einige lokale Medien. Unbekannte, mutmaßlich aber Fans des FC Porto, bewarfen das Auto, in dem auch Conceicaos Frau und seine zwei Söhne saßen, mit Steinen. Wie der Klub mitteilte, wurde niemand verletzt. Im Statement des Vereines hieß es: "Porto weist den Angriff auf das Auto der Familie von Trainer Sergio Conceicao gestern Abend vor dem Estadio do Dragao entschieden zurück."

Verein kritisiert fehlenden Schutz 

Der Klub kritisierte dabei auch die Polizei: Der FC Porto sei enttäuscht über den "mangelnden Schutz durch die Behörden und fordert, dass der oder die Urheber dieser grausamen Tat schnell ermittelt und zur Rechenschaft gezogen werden."

In der Champions League steht Porto nach der zweiten Niederlage auf dem letzten Platz. Der portugiesische Meister empfängt nun am 3. Gruppenspieltag Bayer Leverkusen.

Profile picture for user Magdalena Schwaiger
Magdalena Schwaiger  
14.09.2022