Gladbacher Juwel

Polyvalent und spielintelligent: Warum Neuhaus ein ganz Großer werden könnte

Auch in diesen Tagen gehört Florian Neuhaus (v.) zum festen Bestandteil im DFB-Team.
Auch in diesen Tagen gehört Florian Neuhaus (v.) zum festen Bestandteil im DFB-Team. (Foto: imago)

Florian Neuhaus sammelt nicht die meisten Scorer-Punkte und ist auch in anderen Statistiken nicht führend - dennoch enorm wichtig. Und das nicht nur für Borussia Mönchengladbach, sondern mittlerweile auch für die Nationalmannschaft.

Dass Neuhaus, der im vergangenen Oktober beim 3:3 gegen die Türkei sein Debüt im DFB-Team gab, auch im Jahr 2021 zum vorerst erweiterten Kader von Joachim Löw gehören wird, "davon kann man ausgehen", sagte der Bundestrainer zuletzt selbst. Außerdem sprach "Jogi" weiter: "Neuhaus ist noch jung und entwicklungsfähig, verfügt aber bereits über eine hohe Spielintelligenz und eine sehr gute Technik." Im DFB-Team steht dem Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach damit eine längere Zukunft bevor.

Rose: "Flo ist ein außergewöhnlicher Fußballer"

Auch bei den Fohlen ist Neuhaus kaum aus der Stammelf wegzudenken. In der aktuellen Saison kam er in allen Pflichtspielen zum Einsatz. In der Bundesliga stand der 23-Jährige in sechs von sieben Partien in der Startelf, im DFB-Pokal und in der Champions League verpasste er bislang keine einzige Minute. "Flo ist ein außergewöhnlicher Fußballer, der das Spiel komplett versteht und für seine Größe unglaubliche Bewegungsabläufe hat. Er sieht viel, denkt vorausschauend, hat allerdings noch Entwicklungspotenzial in Sachen Zweikampfführung. Aber er ist auf einem richtig guten Weg", wurde Gladbach-Coach Marco Rose unter anderem bei ran zitiert.

Neuhaus im Mittelfeld vielseitig einsetzbar

Und genau unter diesen beiden Trainern - Bundestrainer Löw und Klub-Coach Rose - blüht Neuhaus derzeit mächtig auf. Seine Vielseitigkeit, die in Fachkreisen auch gern Polyvalenz betitelt wird, macht ihn zu einem besonderen Spieler. "Taktisch war meine Versetzung auf die Position des Sechsers entscheidend", sagte Neuhaus bei Spox zu seiner Entwicklung unter Rose. "Zuvor habe ich etwas offensiver, mal auf der Acht oder auf der Zehn, gespielt. Es tut meinem Spiel gut, nun noch mehr Aktionen im Spielaufbau zu haben." Dank dieser Eigenschaften stehen Neuhaus große Zeiten bevor. Kein Wunder also, dass er auch immer wieder mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht wird.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
17.11.2020