Gladbach-Keeper

Pokert Sommer auf Transfer zu Top-Klub?

Sommer könnte vor einer schwierigen Zukunftsentscheidung stehen. Foto:Sebastian Widmann/Getty Images
Sommer könnte vor einer schwierigen Zukunftsentscheidung stehen. Foto:Sebastian Widmann/Getty Images

Torhüter Yann Sommer besitzt bei Borussia Mönchengladbach nur noch ein bis 2023 gültiges Arbeitspapier, das sei derzeitiger Klub gerne verlängern würde. Allerdings ist ein Verbleib des Schweizers noch nicht garantiert.

Ginge es nach Borussia Mönchengladbach, dürfte Yann Sommer gerne über 2023 hinaus das Tor der Fohlen hüten. "Wir alle hoffen natürlich, dass Yann verlängert. Aber man weiß nie was kommt in diesen Zeiten. Wir sind für alle Fälle gut aufgestellt", erklärte Gladbachs Torwarttrainer Uwe Kamps kürzlich gegenüber der Rheinischen Post. Andreas Böni, Fußballchef des Schweizer Blick, bringt unterdessen einen Abgang Sommers ins Gespräch.

Sommer würde Gladbach im kommenden Transferfenster noch (geringe) Ablöse einbringen

Laut Böni könnte sich Sommer mit Blick auf die kommende Transferperiode durchaus die Frage stellen, ob er mit seinen 33 Jahren nicht nochmal gerne etwas Neues ausprobieren könnte. Der aktuelle Nationalkeeper der Schweizer könnte durchaus pokern, dass sich für ihn der Weg zu einem Top-Klub öffnet. Dies sei wohl aber nur dann möglich, wen sich bei einem der Spitzenvereine zuvor etwas vermeintlich Unerwartetes auf der Torhüter-Position tut. Ein Gladbach-Verbleib ist somit durchaus möglich, aber eben noch nicht fix.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
13.04.2022