Werben um Verteidiger

Poker um Bremer: Schnappt Inter Bayern Turin-Verteidiger weg?

Bremer (l.) im Duell mit Juventus Turins Dusan Vlahovic.
Bremer (l.) im Duell mit Juventus Turins Dusan Vlahovic. Foto: Valerio Pennicino/Getty Images

Der FC Bayern will mit Blick auf die kommende Saison einen Ersatz für den zu Borussia Dortmund wechselnden Niklas Süle verpflichten. Gleison Bremer vom FC Turin rückt in den Fokus, allerdings bekundet wohl auch Inter Mailand starkes Interesse.

Wie Sport1 kürzlich schon vermeldete, beschäftigt sich der FC Bayern mit Gleison Bremer. Der Brasilianer steht momentan in der Serie A beim FC Turin unter Vertrag. Mit der Spieler-Seite habe es demnach ebenfalls schon Gespräche gegeben. Das Thema sei aber noch nicht heiß. Vertraglich ist der 24-Jährige noch bis 2024 an den FC Turin gebunden. Im Falle eines Transfers dürfte eine Ablöse von mindestens 15 Millionen Euro fällig werden.

Inter dafür nicht mehr an Ginter dran?

Laut dem italienischen Transferexperten Fabrizio Romano erhält der deutsche Rekordmeister jedoch Konkurrenz von Inter Mailand. Eine Vereinbarung bezüglich eines Wechsel gäbe es zwar noch nicht, allerdings seien die Mailänder mehr als nur interessiert.

Rund um Inter hieß es in den vergangenen Wochen und Monaten derweil, Matthias Ginter würde im Fokus stehen. Der Innenverteidiger wird seinen auslaufenden Vertrag bei Borussia Mönchengladbach nicht verlängern. Zuletzt wurde es um Inter und ihn aber ruhig.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
25.02.2022