Lob für Bellingham

Pogba: "Liebe es, die besten Spieler der Welt zu sehen"

Pogba hatte viel Zeit für sein Hobby. Foto: Getty Images
Pogba hatte viel Zeit für sein Hobby. Foto: Getty Images

Paul Pogba ist einer der großen Namen, der bei der WM 2022 in Katar verletzungsbedingt fehlt. Wegen einer Knieverletzung und eines operativen Eingriffs hat der Franzose seit seiner Rückkehr zu Juventus im Sommer noch keine Partie absolvieren können. Dafür hat der Mittelfeldmann viel Zeit für Videostudium.

Wie der Weltmeister von 2018 im Podcast 'Muslim Money Guys' erklärt, sei es eine seiner liebsten Zeitvertreibe, sich Berufskollegen anzuschauen. "Ich liebe es, die besten Spieler der Welt zu sehen, selbst junge Profis. Sie haben Qualitäten und Fähigkeiten, die ich nicht habe, ich kann von ihnen lernen", so Pogba. Es sei seine Auffassung, dass er vielleicht nicht alle Talente habe, aber mit harter Arbeit viel auszugleichen sei. 

Thiago, Kroos, Verratti und Bellingham

Besonders gerne habe er zuletzt bei Thiago Alcantara vom FC Liverpool, Toni Kroos von Real Madrid und Marco Verratti von Paris Saint-Germain zugeschaut, so Pogba. "Sie sind keine Sechser, sie sind keine Zehner, sie spielen zwischen den Strafräumen. Sie sind die, die das Spiel machen, Vorlagen geben und selbst treffen", so der Juve-Rückkehrer. Unter den jungen Spielern, die er sich anschaut, sei ihm Jude Bellingham von Borussia Dortmund ins Auge gefallen. "Er macht das sehr gut und ich denke, er wird ein richtig hohes Level erreichen."

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
20.11.2022