United-Vertrag endet

Pogba 2022 ablösefrei? Gemischte Gefühle bei Real Madrid

Pogba könnte seine letzte Saison bei Manchester United spielen.
Pogba könnte seine letzte Saison bei Manchester United spielen. Foto: Michael Regan/Getty Images

Aktuellen Medienberichten zu entnehmen, bahnt sich bei Mittelfeldstar Paul Pogba und dessen Klub Manchester United die Trennung zum Saisonende an. Mit dem Franzosen wird unter anderem Real Madrid in Verbindung gebracht. Ob der 28-Jährige dort landet, ist aber fraglich.

Die Situation von Paul Pogba ist klar: Sein Kontrakt bei Manchester United läuft noch bis zum 30. Juni 2022. Bislang gibt es jedoch keine Anzeichen, dass der Weltmeister von 2018 seinen Vertrag bei den 'Red Devils' verlängern wird. Unterdessen berichtet die spanische Sportzeitung Marca sogar, dass die Engländer derzeit nicht einmal in Erwägung ziehen, Pogbas auslaufendes Arbeitspapier zu verlängern.

Meinungen zu Pogba gehen auseinander

Das in Madrid ansässige Sportblatt ging in diesem Zuge auch auf das Interesse vonseiten Real Madrid an. Demnach soll es einige beim spanischen Rekordmeister geben, die den Mittelfeldspieler nicht besonders mögen. Cheftrainer Carlo Ancelotti und Teile der ersten Mannschaft - insbesondere die Franzosen um Karim Benzema, die Pogba gut kennen - würden ihn wohl jedoch gerne ab Juli 2022 bei Real Madrid sehen. Was für einen Transfer sprechen würde: Verlängert Pogba nicht, wäre er ablösefrei. Neben den Königlichen sollen allerdings auch Paris Saint-Germain und sein Ex-Verein Juventus Turin die Situation verfolgen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.11.2021