Derzeit vereinslos

Pochettino schließt Job bei Real Madrid nicht aus

Pochettino ist derzeit vereinslos. Foto: JAAFAR/AFP via Getty Images
Pochettino ist derzeit vereinslos. Foto: JAAFAR/AFP via Getty Images

Mauricio Pochettino wurde in der Vergangenheit bereits das ein ums andere Mal bei Real Madrid als Cheftrainer gehandelt. Gekommen ist es dazu bislang nie. Könnte sich das in Zukunft nicht aber ändern?

Den Job als Cheftrainer bei Real Madrid schließt Mauricio Pochettino jedenfalls nicht aus. Der Fußballlehrer, der bis vergangenen Sommer noch Paris Saint-Germain trainierte, sagt im Interview mit Radio Marca: "Im Fußball geht es um das Timing. Manchmal ist es nur eine Frage der Zeit. Ich glaube nicht, dass die Züge nicht nur einmal vorbeifahren. Manchmal muss man die nötige Geduld haben und warten. Das Timing bestimmt den Fußball."

"Real Madrid zu coachen, ist natürlich mein Traum"

Bereits im September 2020 sagte er: "Real Madrid zu coachen, ist natürlich mein Traum." Den Königlichen sagte er sogar schon einmal konkret ab, als er noch Chefcoach bei den Tottenham Hotspur war: "Es war eine schwere Situation. Es ging um den Traum eines jeden Trainers: einen der größten Klubs, die existieren, zu trainieren. Und dann musst du absagen. Das ist furchtbar. Ich hatte aber gerade einen neuen Vertrag bei Tottenham unterschrieben. Und ich spürte, dass ich nichts machen kann." Im Januar 2021 landete der Argentinier auf der Trainerbank von Paris Saint-Germain, im vergangenen Sommer verabschiedete er sich dort.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.11.2022