Peruaner spricht vor Schalke

Pizarro: "Glück für Werder, dass noch viele Spiele kommen"

Pizarro beendete im Sommer seine Karriere.
Pizarro beendete im Sommer seine Karriere. Foto: Getty

Mit einer 1:4-Pleite gegen Hertha BSC ging für Werder Bremen der Start in die neue Bundesliga-Saison nach hinten los. Klub-Legende Claudio Pizarro fordert von seinen ehemaligen Mitspielern eine deutliche Steigerung gegen Schalke 04.

"Ich habe es anders erwartet, zumal die komplette letzte Saison, und gerade die Spiele im Weserstadion, wo Werder stark sein muss, nicht gut waren", teilte Pizarro am Rande von Werder-Legende Jürgen Borns 80. Geburtstag bei Sky über den verpatzten Saisonstart mit.

Pizzaro hofft auf Besserung

Der Peruaner blicke nichtsdestotrotz nach vorne und hofft am Samstag gegen Schalke 04 (18:30 Uhr) auf einen Ausweg aus der Krise: "Werder hat Glück, dass es erst das erste Spiel war und noch viele kommen. Aber ich erwartet schon, dass sich die Mannschaft verbessert."

Ob der Truppe von Trainer Florian Kohfeldt die Wende gelingt? Für Schalke 04, die am 1. Spieltag mit 0:8 gegen den FC Bayern noch deutlich höher und deutlicher verloren, wird die Partie in der Veltins-Arena ebenfalls wegweisend sein.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
25.09.2020