Juve-Coach fordert Stürmer

Pirlo macht Druck - Transferziel Suarez muss wohl Sprachtest bestehen

Luis Suarez könnte Barca gen Juve verlassen.
Luis Suarez könnte Barca gen Juve verlassen. Foto: Getty Images

Juventus Turin ist nach wie vor auf der Suche nach einem neuen Angreifer. Trainer Andrea Pirlo macht nun Druck auf die Vereinsführung, denn er braucht neben Starspieler Cristiano Ronaldo dringend einen weiteren Torjäger.

Gonzalo Higuain steht unmittelbar vor einem Wechsel in die Major League Soccer zu Inter Miami. Einen echten Mittelstürmer hat die "Alte Dame" ansonsten nicht mehr im Kader - doch diesen benötigt Pirlo dringend. Der Weltmeister von 2006 fordert nun öffentlich von der Vereinsführung, schnellstens einen neuen Knipser an Land zu ziehen.

Juve hat wohl vier Sturmoptionen

"Ich brauche so schnell wie möglich einen Stürmer", betonte der 41-Jährige im Interview mit Sky Sport Italia, erklärte aber: "Das Transferfenster hat jedoch noch lange (bis 5. Oktober; d. Red.) geöffnet." Italienischen Medienberichten zufolge werden mit Luis Suarez (FC Barcelona), Edin Dzeko (AS Rom), Olivier Giroud (FC Chelsea) und Ex-Juve-Stürmer Moise Kean (FC Everton) vier konkrete Kandidaten gehandelt.

Wunschkandidat Suarez muss wohl Sprachtest machen

Besonders bei Barca-Knipser Suarez sollen die Verhandlungen mit Juventus Turin weit fortgeschritten sein. Der Uruguayer verhandelt mit den Katalanen derzeit offenbar über seine Auflösung des Vertrags. Für einen Wechsel zum italienischen Rekord- und Serienmeister muss der 33-Jährige laut der Gazzetta dello Sport offenbar aber einen italienischen Sprachtest auf Niveau B1 ableisten. Dadurch würde der Südamerikaner bei den Turinern keinen Nicht-EU-Platz belegen. Hierfür hätte Suarez aber noch einige Wochen Zeit. Doch ob sich Pirlo noch gedulden kann, oder nicht doch eine der Alternativen Dzeko, Giroud oder Kean verpflichtet wird, muss abgewartet werden.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
14.09.2020